Montag, 23. Oktober 2017

Wir haben jetzt eine Ente!


Na, was sagt Ihr zum neuen Haustier?

Sonntag, 22. Oktober 2017

Samstag, 21. Oktober 2017

Mein "fuchsiger Herbstkringel"

Den hatte ich mal gewerkelt, aber hier noch gar nicht gezeigt. Sowohl getrocknete Natursachen als auch künstliche aus dem Fundus sind mit Heißkleber montiert usw. usw. ....
Und als Tipp vielleicht mal:
Ich habe zum Abschluß alles klar überlackiert, damit es besser pflegbar ist. Außerdem gibt das eine zusätzliche Festigkeit und Haltbarkeit! Und die kleinen Amanita muscaria glänzen dann auch soooo schön! ;-)))

Freitag, 20. Oktober 2017

Russula queletii - der Stachelbeertäubling





... hat ja auch schöne Farben.

"Aber, ..." , werdet Ihr sagen, "...Stachelbeeren sind doch eher grün!" ;-)
Richtig, doch es geht hier nicht um die Farbe, denn die Hutfarbe ist für die Gattungsbestimmung primär als Täubling  nämlich sowieso uninteressant !!! Jedoch ist unter anderem der Geruch dieses speziellen Täublings ausschlaggebend, er riecht nämlich nach Stachelbeerkompott! Das tut er besonders dann, wenn er schon etwas angetrocknet ist.

Ihr habt es schon lange gemerkt, ich mache beim Vorstellen keinen Unterschied bzgl. essbar, ungenießbar oder giftig, mir sind sie alle lieb! ... zum studieren.

Doch, ich weiß, Ihr wollt es wissen ;-)
Es gibt etliche essbare Täublinge und auch welche der anderen Kategorie, nämlich ungenießbare oder auch giftige.
Vorgestellter gehört zur letzteren!
 

Donnerstag, 19. Oktober 2017

Wahnsinn!

Das hatte ich _so_ noch nie!
->





Mittwoch, 18. Oktober 2017

Weitere Fotos (ohne Text!)

Wie angekündigt,
nun noch andere Bilder von einem "Schönling",  den ich gestern beschrieben habe. Rosa Rettichhelmling / Mycena rosea:

Wer sich näher für diesen Hübschling interessiert, er wurde im Post untendrunter genau vorgestellt mit allen seinen Merkmalen.

Dienstag, 17. Oktober 2017

Rosa Rettich-Helmling/Mycena rosea

Es gibt natürlich viiiiele unterschiedliche _Helminge_ , und darunter wiederum gibt es verschiedene _Rettich-Helmlinge_ ! Doch der "_Rosa_ Rettich-Helmling" hat den höchsten Giftgehalt!!! 💀 Es handelt sich um Muscarin, das gleiche Gift wie beim Fliegenpilz/Amanita muscaria. Es gibt einen ebenfalls rosafarbenen Helmling, der "Rosaschneidige Helmling"/Mycena rosella, der aber kleiner ist und nicht nach Rettich riecht. Bei dem abgebildeten oben, also dem Rosa Rettich-Helmling sind die Hüte 2 bis 7 cm im Durchmesser. Seine Oberfläche ist glatt. Wenn sie feucht ist, glänzt sie, wenn sie trocken ist, sieht sie matt aus. Der Hut ist rosafarben, kann auch rosarot sein, im jungen Stadium ist er glockig, später flach mit angedeutetem Buckel. Im Alter kann er sich verbiegen. Rand ist durchscheinend gerieft. Lamellen weißlich, später mit rosa Tönung, breit, queraderig verbunden,  stehen mäßig entfernt und sind am Stiel ausgebuchtet angewachsen. Der Stiel zylindrisch, schlank, weiß, blassrosa, sehr gebrechlich, glatte Oberfläche. Fleisch weißlich, wasserig, riecht nach Rettich.
Das Sporenpulver ist weiß!

So, sorry, das war viel Text, aber ich wollte nur mal an einem Beispiel zeigen wie komplex das ist mit den Merkmalen allen. Und DAS ist jetzt noch nicht mal ein besonders schwer zu bestimmender Fruchtkörper.

Schön anzusehen sind sie, drum zeige ich mal noch weitere Bilder davon morgen, dann aber _ohne_ Text! ;-)

Montag, 16. Oktober 2017

Pilzbluse für den Pilztiger ;-)

Abgesehen von dieser habe ich schon so einige Blusen in "meinem eigens für ;-) Tigerfiguren" entworfenen Schnitt gearbeitet, eben nur nicht immer hier gezeigt. Nun habe ich mich gesputet, bevor der Herbst wieder vorbei ist, mir diese pilzgeschmückte Bluse zu nähen:

Das Orange ist auf den Bildern greller als in Wirklichkeit.





Sonntag, 15. Oktober 2017

Morbide Schönheit zum Sonntag

...mit aufsteigendem Herbstnebel und auch kräftigen Sonnenstrahlen dazu !
Euch auch einen schönen Sonntag mit Allem und mit allem Extra! ;-)

Samstag, 14. Oktober 2017

Total auf dem Holzweg!

Und da nehme ich Euch doch einfach ...


... gerne mit ! ;-)










Hoffe, mein
herbstlicher
Holzweg hat Euch gefallen!? ;-)

.... zur Metzgerfahrt! ;-)))

Freitag, 13. Oktober 2017

Wie der Fliegenpilz zu seinen "Punkten" kam

Wie versprochen, ein kleines Referat von Fräulein Rotjäckchen zur gestrigen Frage von Rolf:

Donnerstag, 12. Oktober 2017

Rotjäckchen und der Rolf und die "Fetzen"

Falls "ja", wird Fräulein Rotjäckchen für morgen ein Referat 😱 ausarbeiten.

Nein, sooo schlimm wird das nicht. Eine Sprechblase reicht ... oder zwei ...  ...😂

Mittwoch, 11. Oktober 2017

Ist das ein "Pflanztisch"? ;-)

Nein, nicht wirklich, eher ein _be_-pflanzter Tisch. Das ist ein Unterschied!

Und nun mit diesem Blumentisch schnell noch ein paar Mittwochsgrüße, bevor es zu spät ist. Ich war den ganzen Tag unterwegs, und mittendrin hat sich mir dieser Tisch in den Weg gestellt. Ich finde es ja schade um den Tisch, der ja dann zweifellos schlimmen Schaden nimmt, auch wenn bestimmt vielen Passanten der _derzeitige_ Anblick gefällt.


Dienstag, 10. Oktober 2017

Laccaria amethystea

... hat sich verändert durch Witterungseinflüsse! Normalerweise sind die Lamellen des Laccarius _unter_ dem Hut! Und die Form desselben ("Violetter Lacktrichterling") ist normalerweise eher rund! Drum habe ich da (Bild) ein Kuriosum ablichten dürfen. Ich liebe es, wenn mich hygrophane Gebilde sooo verzaubern! Und daran möchte ich Euch gerne teilhaben lassen!

DIE NATUR IST DIE TALENTIERTESTE KÜNSTLERIN, DIE ICH KENNE!

Montag, 9. Oktober 2017

Und täglich grüßt ...

... das Tigertier! ;-)

Entstand zufällig, hab nur bißchen rumgespielt mit dem Handy, und *zack* hatte ich eine Tigermaske über mein Gesicht gestülpt. Aber fragt mich nicht, wie das ging. Später wollte ich es mit anderen Personen versuchen, da gelang es mir nicht, ich fand den Weg einfach nicht mehr.

Sonntag, 8. Oktober 2017

Nirgends ist man vor Rüpeln sicher! ;-)


 Kann die Aufregung der Fliege ja gut verstehen, aber was muß sie sich auch in dem Ekelglibber aufhalten?

Man glaubt gar nicht wie viele Tiere sich gerne in solcher Stinkität wälzen! ;-(
Ihr kennt ihn ja inzwischen, den aus Australien eingeschleppten Pilz mit dem Aasgeruch.

Samstag, 7. Oktober 2017

Freitag, 6. Oktober 2017

Statement

Ist "nur" meine eigene Konstatierung, und dennoch bin ich mir sicher, nicht alleine mit dieser Feststellung zu sein!? Jedenfalls bin ich froh, so verschieden gelagerte (im Sinne von Begabung und Meinung usw.), Menschen zu kennen. Und dabei meine ich keine Folgschaft von Hunderten, sondern mir reicht eine Hand voll, oder zwei, drei.

Donnerstag, 5. Oktober 2017

Korallenriff

Gestern war ich abgetaucht ins Korallenriff:

Dort erwartete mich eine ganze Kolonie Tamaris mairei aus der Familie der "Schweinsohrverwandten". Es ist ein Korallenpilz und zu deutsch heißt er Bauchwehkoralle!!! Noch Fragen? ;-)))


Calocera viscosa dagegen ist _nicht_ giftig, aber sehr zäh und wenig ergiebig natürlich. Dadurch ist er nicht zum Verzehr zu empfehlen. Er sieht zwar, wie Tamaris, auch sehr _korallig_ aus, gehört aber in die Familie der Gallerttränenverwandten!

Früher, ich erinnere mich, sammelten wir zwei, drei davon um unseren adventlichen Moosteller farblich aufzuhübschen.

Achso,  zu deutsch, das wollt Ihr ja auch wissen, heißt er
Klebriger Hörnling
😀

Nein, hier ist es nicht zu Ende, auch ält're Posts, die sprechen Bände!

Einfach den Link "Ältere Posts" anklicken!