Mittwoch, 30. Mai 2012

WOW! Viel besser als die echten ...

... haben sie uns geschmeckt, die eingelegten Löwenzahn-"Kapern"!
Bezogen auf meinen eher rätselhaften Beitrag untendrunter, hier nun das versprochene Urteil:
Schade, daß man kein Schmeckmuster durch das Netz schicken kann . ;-))))
Um in einer Soße geschmacklich versenkt zu werden, viel zu schade, drum aßen wir sie einfach so:

Ich hatte die Knospen (das war Ende April schon) in Aceto Balsamico di Modena und Salz eingelegt. Ich sage jetzt aber nicht, wo das Glas bei uns steht,




sonst könnte mir noch jemand die Kapern kapern! ;-(
;-)


Kommentare:

  1. Heimlich still und leise schleich ich mich heute Nacht durch Dein Haus und suche die Kapern.Werde ich schon finden,hihi.Und das Stullenbrett nehm ich nicht mit ,habe ich nämlich selber.....
    LG Christa

    AntwortenLöschen
  2. Ich erwarte Dich mit Freuden! ;-)

    AntwortenLöschen
  3. also was du alles ausprobierst :-) ich habe mir gerade deine tollen Bilder von den Löwenzahn-Kapern angesehen (ehrlich gesagt ... psst ... räusper ... wusste ich gar nicht, dass der Löwenzahn Kapern hat ...).
    Und jetzt die eingelegten Knospen auf dem Käsebrot ... oh ... das muss ich Jo gleich zeigen ;-)

    lieber Gruß vom Specht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, daß Dir die Kapern-Bilder gefallen (auch psst ... ich wußte es nämlich auch nicht, bis ich etwas von verschiedenen Löwenzahnrezepten las)

      Löschen
  4. Was es nicht alles gibt!
    staunt Babee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und was man nicht Alles ausprotigern kann, hihi

      Löschen
  5. ...ja ich würd das auch lieber mal probieen, liebe Rita,
    denn obwohl du das sehr apetitlich angerichtet hast, kann ich mir das nicht gut vorstellen...

    lieber Gruß von Birgitt

    AntwortenLöschen
  6. Ich staune auch und klasse dass du es uns nicht vorenthälst. Hätte jetzt echt gerne so ein Schmeckmuster auf der Zunge...


    ...*zungeamBildschirmleckt*

    Bringt nüscht :-((((

    Hab ich echt vorher noch nicht gehört, gesehen oder wie auch immer. Wie würdest du denn den Geschmack definieren???


    Liebe Grüssle

    AntwortenLöschen
  7. UNGLAUBLICH!!!! Alles was ich so bei Dir entdecke, wird mein Mann direkt nacharbeiten........er ist bei uns für so Sachen zuständig....und als ich ihm das gestern gezeigt habe, war er gleich begeistert!
    Liebe Grüße
    Gisela

    AntwortenLöschen
  8. wie schmecken die denn?????? sieht ein wenig fremd aus, aber bestimmt sehr gesund oder so????? keine ahnung, kenne es nicht.

    AntwortenLöschen
  9. Hey, das ist ja eine großartige Idee, den Löwenzahn im Garten zu dezimieren. Das muss ich mir auf jeden Fall fürs nächste Frühjahr merken: köpfen statt ausstechen ;o)

    LG Rosina

    AntwortenLöschen
  10. Hm, was für eine genial leckere Karperei. :-) Die muss ich nächstes Jahr auch unbedingt mal ausprobieren. An Löwenzahn mangelt es ja nicht.Und bei den appetitlichen Bildern hängt mein Magen schon in meinen Socken...:-) Ich hab´Hunger.....

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  11. Huhu, danke fürs Reinschauen und das Interesse!
    Ja, die Dinger sind ganz lecker, es ist allerdings auch
    ein bißchen mühsam, nur wirklich komplett geschlossene Knospen (sollten es schon sein!) zu finden.
    Ich hatte da jetzt nur ein Händchen voll sammeln können (Ende April) um das auszuprobieren.
    Wie soll ich Nova den Geschmack beschreiben? Mmh, halt ähnlich wie echte, aber mir persönlich viel angenehmer als der der "echten Kapern", die mag ich nämlich nicht so sehr. Die "Löwenzahn-Kapern" sind von Natur aus nicht so aufdringlich im Aroma, und die Würze bestimmt man ja dann selbst noch durch den Balsamico und das Salz.

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen

Nein, hier ist es nicht zu Ende, auch ält're Posts, die sprechen Bände!

Einfach den Link "Ältere Posts" anklicken!