Sonntag, 24. Juni 2012

Wer kennt ihn mit Namen?

So sieht der Brummer von vorne aus, den ich gestern im Post als Gegenlichtbild hatte. Ich kenne den Namen des Falters nicht, vielleicht jemand von Euch?
Leider sind die Fotos nicht besonders gut, es mußte ziemlich flott gehen und ich war außerdem auch noch ziemlich geblendet durch die Sonne.
Aber ich denke, man erkennt das Muster ja trotzdem ganz gut.

Kommentare:

  1. Habe zuerst an nen Totenkopfschwaermer gedacht, deren Raupe du ja im letzten Jahr bei mir gesehen hast, aber da fehlt leider der Kopf ;-)

    Bin ich mal gespannt ob sich noch ein Kenner und der Name findet

    Tollen Sonntag nochmal und liebe Gruessle

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Rita
    Es könnte eine Gammaeule sein.35-40mm
    Die Vorderflügel dieses Eulenfalters sind grau mit Violetter und schwärzlicher Tönung Ein silberfarbenes Gamma-Zeichen markiert das Flügelzentrum.Die Hinterflügel sind gelbgrau mit dunklem Saum.Die Gammaeule ist tag- und nachtaktiv.
    Aus meinem Buch:Tier und Pflanzenführer ,für unterwegs.blv.
    Liebe Sonntagsgrüße Christa.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schaut mal in google!!
      Christa

      Löschen
    2. Der Querstreifen irritiert mich

      Löschen
    3. In Google habe ich nichts Passendes gefunden

      Löschen
  3. Totenkopfschwärmer, Gammaeule - was es nicht alles gibt!
    ... staunt Babee

    AntwortenLöschen
  4. Ich kann das leider nicht beantworten . Ich habe auch so ein schlaues Buch " Tiere und Pflanzen - Erkennen und Bestimmen " , aber da ist der Kamerad nicht drin . Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun rächt sich bei mir, daß ich fast nur Pilzbücher habe
      ;-))

      Löschen
  5. Der sieht aber toll aus, mag doch Insekten furchtbar gerne.

    LG Mathilda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie sind alle tolle Modelle, gelle? ;-))

      Löschen
  6. Was für ein dicker Brummer! Den kenne ich leider nicht.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Insektenforscher,

    ich danke Euch fürs Vorbeiflattern!

    ;-)))

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Rita,
    Ich glaube aber doch das es eine Gamma oder auch Metalleule ist.Im Buch steht das sie sich durch metallische Flecken auszeichnen.
    Und da gibt es auch verschiedene Flecken.Zwei Hunde einer gleichen Rasse sehen auch nicht genau gleich aus.
    Liebe Grüße Christa

    AntwortenLöschen
  9. Okäääiii, danke für Deinen Denkanstoß! Also "eulisch" (!!!?), aber auf jeden Fall imposant, diese "Viecher", so oder so. ;-)))

    AntwortenLöschen
  10. Schön eingefangen! Und ich bin auch bei den Eulenfaltern gelandet. Irgendeine von den Erdeulen vielleicht?

    Liebe Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  11. mmh ...

    läßt mich nicht los ... *gockelgockelsuchsuch*

    Eigentlich und ursprünglich sollte es im Blog ja "nur" das Foto mit den Sprechblasen sein. Ich hab' schon gewußt warum. ;-)) Doch dann kommt eine wissbegierige Blogette daher und fragt im "Brummer-Post": Was ist das?

    ;-)))

    So kam der Stein äh Falter ins Rollen. Aber nun laß ich's dann doch mal sein mit dem Suchen, denn:

    Ob Erd-, Metall- oder auch Gamma,
    ich laß ihn nun mal ruhn,
    ich hab noch Arbeit hier mi'm Hammer ;-)))
    und Sonstiges auch noch zu tun.

    Viele Lieb- und Danke- Grüße!!!
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  12. ein Ur-Falter ... so wie er da sitzt ist er für mich ein Ursteinfalter :-)
    Ich bin immer wieder überrascht was für Tiere es in unserer Welt gibt - und die dicken Falter begutachte ich immer ganz ehrfürchtig ... weil sie eben so ur-eigentümlich sind.
    lieber Gruß vom Specht :-))

    AntwortenLöschen
  13. Ja, das stimmt, er sah auch für mich ein bißchen wie "in einem Land vor unserer Zeit" aus.
    ;-))

    AntwortenLöschen

Nein, hier ist es nicht zu Ende, auch ält're Posts, die sprechen Bände!

Einfach den Link "Ältere Posts" anklicken!