Donnerstag, 11. Oktober 2012

Da habe ich den Schlamassel!

Oder wie sieht das Folgende aus?
Sooo matschelig hatte ich mir das eigentlich nicht vorgestellt. Aber gut, es hatte ja geregnet und ich wollte sie ja unbedingt haben! Was ist das denn überhaupt??? Wer es nicht erkennt: Im dritten Bild erschließt es sich!

Und passend zum Regen hatte ich auch ganz viele Schirme gesammelt! Die sehen so zerfleddert aus, weil ich, wie Ihr wißt, die ja im Wald schon auseinandernehme, kontrolliere usw. Das hat den Vorteil, daß Unbrauchbares gleich wieder dem Waldboden als Humus dient und ich keinen Schmutz oder Bewohner mitnehme. Die dunklen Krümel auf dem Bild sind keine Ackerschollen ;-))), sondern  Hutschuppen und sehr aromatisch! ;-)

Hier ist die Schalensauerei von Bild eins schon ganz gut ab. Danach habe ich sie nochmals gewaschen (Waschnüsse?*g*) und getrocknet. Die selbst gesammelten und behandelten schmecken doch immer noch am Besten, oder? (=Erfahrungswert!), aber diese müssen noch bißchen liegen vorm Knacken.... Moment mal, Liegen vorm Knacken? ... hihi doppelt gemoppelt... Und dann wird gebacken. Ah, daher Knack und Back , oder wie?

Und die Lepioten (hier im Bild noch voll im Saft) durften dann in den Dörrer und wurden anschließend zu Pulver verarbeitet. Das benutze ich zu allerlei Verfeinerungen. Ein pilznussiger Geschmack und z.B. Sämigkeit bei Soßen ist garantiert! Somit habe ich durch das Parasol-Pulver ein Bindemittel ohne Mehl!  Ich nehme einfach etwas Milch, Pilzpulver, wenig Pfeffer und Salz - fertig ist die fettarme, mehlfreie und doch sehr wohlschmeckende Soße!

Kommentare:

  1. hmmm...und warum knurrt mir jetzt der Magen??? :-(

    Ich habe es immer geliebt wenn meine Tante Pilze gesammelt und dann getrocknet hat. Die dann in einer Sauce...einfach nur lecker.

    Mit dem Pulver habe ich noch nie von gehört. Eine geniale Idee, auch gerade zum Verfeinern und wenn es dann noch bindet. Echt klasse!!!

    Ich habe mich nie getraut einfach Pilze zu sammeln, selbst wo ich mir noch extra ein Buch geholt hatte. Von daher bewundere ich es immer wenn Menschen sich damit so gut auskennen.

    Ach...und mit den Nüssen kann ich dir nur zustimmen. Selbstgepflückt schmeckt besser.

    Tollen Tag und liebe Grüssle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja *g*, ich habe -müßte mal nachzählen- mindestens(!!) _10_ Bücher. Denn dann vergleicht man die verschiedenen Autoren-Ansichten usw., zusammen mit den (noch wichtiger!!!) eigenen vielschichtigen Erfahrungen. Ich bin schon Jahrzehnte mit der Materie befaßt -autodidaktisch- und kann sagen, daß es Modelle gibt, die sich ganz unterschiedlich präsentieren können, je nach Standort, Wetter, Laune*g* usw bla bla ... hochinteressant (für mich).

      Löschen
    2. Klar, ich denke das ist auch wichtig dass man sich mit befasst, und gerade in dem Fall wird es bestimmt automatisiert. Da siegt die Neugier :-)

      Ich finde es einfach nur toll!!!

      Löschen
    3. Nova, so isses! Ich kann gar nicht in Worten ausdrücken, wie sehr mich diese Weder-Tier-noch-Pflanze-Wesen faszinieren mit ihrer Schönheit, Verwandlungsfähigkeit und und und ;-)))

      Löschen
  2. ...mit den Nüssen kann ich dir leider nicht zustimmen, liebe Rita,
    denn die vom Schwiegerpapa gepflückten und gereinigten schmecken auch sehr gut... ;-)

    lieber Gruß von Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Immer nett wenn es solche "Vorarbeiter" gibt, gell.

      Löschen
  3. sehr fein sieht das aus!!;) Und Deine Hände?? verfärbt?;)Wir haben heuer nur wenige Nüsse, obwohl wir 3 Bäume haben...eine Mücke aus China macht Eier im Frühling in die noch grünen Nüsse und dann im Herbst sind's nur noch schwarze Kugeln...sehr schade.
    Aber das Pilzpulver finde ich super!
    Liebs Grüessli, Rita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe eh Handwerkerfinger ;-). Nein, sind nicht verfärbt!
      Das mit dem Pulver war einfach mal ein Versuch vor Jahren schon, und es funzte, freu.

      Löschen
  4. Liebe Rita
    Bei uns war das in der Zeitung.Die Walnüsse mit der schwarzen Schaler sind krank.Meistens sind da auch noch maden drinn.Die Krankheit ist genau so wie bei den Kastanien nicht in den Griff zu bekommen.Das kommt alles wegen der Globalisation und von den Asiaten.
    Ich nehme keine mehr.Wenn ich welche brauche kaufe ich mir die von den Amis.
    Liebe Grüße Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe etliche getestet, alles okay!
      Weniger Arbeit machen natürlich die fertig Gekauften, die wir auch schon öfter hatten, schmecken etwas anders.

      Löschen
    2. LIebe Tiger schau mal auf meinem Blog.Ich habe dir etwas rausgesucht dazu.
      Du kannst die ja gerne nehmen ,aber ohne mich.

      Löschen
    3. Ich habe schon geschaut und geantwortet.
      Danke!

      Löschen
    4. Aktuell habe ich noch bei http://www.volksstimme.de/ etwas gefunden.
      Also keine Panik, die Kerne innen sind okay. Maden habe ich natürlich auch keine gesehen, sonst wäre selbstverständlich nullkommanichts von mir gesammelt worden.
      Trotzdem lieben Dank für Deine Sorge!♥ Schönes Gefühl, wenn aufgepaßt wird!

      Löschen
    5. Sorry, wie blöd von mir, nicht den Direktlink zu geben!
      Also hier nun _genauer_:
      http://www.volksstimme.de/ratgeber/noch_mehr_ratgeber/930409_Walnuesse-auch-mit-schwarzen-Schalen-essbar.html

      Löschen
  5. Pilzpfanne , lecker . Mit viel guter Butter und Zwiebeln , mmh . Jetzt muss ich erst mal frühstücken . Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Pfanne", liebe Heike, gab's es natürlich auch schon öfter,
      aber im heutigen Post, wie gesagt, geht es um Pulver!
      Ich pust' Dir mal welches rüber!

      Löschen
  6. Lieber Tiger
    Endlich habe ich zu Dir " zurück gefunden ", und gleich ein wenig Versäumtes nachgelesen, um zu wissen, wie es Dir über den Sommer so ergangen ist ...
    Die herlichen Korfu-Bilder habe ich auch genossen,
    und hab Süssfrosch's Strahleaugen mal wieder gesehen :-)
    Dann freut es mich noch, dass Dich Dein Alltag wieder in die Pilze getrieben hat, und Du so leckere Beute mit nach Hause gebracht hast ...
    und für Heute " liebste Wieder-da-Grüsse "
    ♥ڿڰۣ♥ಌڿڰۣ«ಌ♥ڿڰۣ«ಌ♥ڿڰۣ«ಌ♥
    Herzlichst
    ♥☼♥Barbara♥☼♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hurra hurra,
      die Herzchensonnenbarbara ist wieder da!

      Löschen
  7. Kaffeezeit, Ihr Lieben!!!

    Es gibt was aufs Brettchen!;)
    Muß Euch mal von dem Post hier weglenken zu einem ungeplanten neuen Zwischenpost.

    Herzliche Einladung, greift zu!

    ;-)))

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^= , der Danke sagt für all die leckeren Kommis!

    AntwortenLöschen
  8. das sieht aber lecker aus, was du da zusammengestellt hast.

    walnüsse hätte icb eim ersten bild nicht in dem matsch vermutet

    lg gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zum Glück sind sie _da_ auch schon aus dem Matsch draußen!;-)
      Was man sieht, ist nur Schale.

      Löschen
  9. Walnüsse habe ich noch nie selber gesammelt. Und ein Pilzpulver habe ich auch noch nie gemacht.
    Interessant was ich bei dir alles lerne :-)
    apropo Pilze. Ich habe heute in einer Sendung gesehen dass bei uns in Deutschland plötzlich viele uns unbekannte Pilze wachsen. Hat anscheinend mit der Klimaänderung zu tun ... wird vermutet. Also aupassen beim Pilzesuchen!
    lieber Gruß vom Specht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt hier ein paar herrenlose Walnußbäume, die ich diesmal besucht habe. Früher bekamen wir oft Walnüsse von Verwandten.
      Das Pilzpulver habe ich schon öfter gemacht, allerdings dann mit mehreren Sorten. Aber das sortenreine diesmal _helle_ (weil Parasol) ist vielseitig einsetzbar. Außerdem gab es diesmal keine anderen! ;-(

      Unbekannte Pilze? Das kann ich so nicht bestätigen! Es gibt zwar ein paar "Auffällige", aber die sind eingeschleppt worden und wachsen schon länger hier. Und da es immer wieder ....ach das führt zu weit, sorry...Romangefahr! ;-) Nur soviel noch auf jeden Fall:
      Aber auch ich lerne nach -zig Jahren und über zehn Büchern und über 3000 sichtbaren Pilzen (ohne die anderen!) bei jedem Reviergang immer noch _dazu_ , das ist so vielschichtig.
      Danke Specht!
      Liebgruß,
      Tiger
      =^.^=

      Löschen
  10. Wir haben auch schon fleißig Walnüsse gesammelt, auch bei uns gibt es viele Bäume, wo man auch problemlos sammeln kann. Ich lasse sie jetzt aber noch ein wenig trocknen, bevor ich sie weiter verarbeite. Wahrscheinlich werden sie dann sehr bald zum Plätzchenbacken herhalten müssen oder zwischendurch werden auch mal welche geknabbert.

    Pilze selbst sammeln, das traue ich mich nicht, dafür kenne ich sie zu wenig, aber Pilzpulver ist mir bekannt. Ich habe jahrelang in der Lebensmittelindustrie als Einkaufsleiterin gearbeitet und selbst welches auch eingekauft. Gerade in den Convenience-Produkten wie Suppen, Saucen wird es eingesetzt.

    Jetzt schneide ich mir schnell noch ein Stückchen von deinem leckeren Hefekuchen ab und mach mich wieder vom Acker, die Bügelwäsche ruft. *g*

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ;-)
      Ja ja, ich habe da meine eigene Convenience! ;-) Obwoooohl, soooo bequem war es nun auch wieder nicht, zumindest die Herstellung ist doch 'ne ziemliche action, aber Spaß macht's, und darum geht's!

      Löschen

Nein, hier ist es nicht zu Ende, auch ält're Posts, die sprechen Bände!

Einfach den Link "Ältere Posts" anklicken!