Montag, 30. April 2012

Omas Tigers Löwenzahnmarmeladentester

Ja, das löwig-zahnige (nicht zornige!) Thema ist noch nicht vorbei!  Zuerst durftet Ihr ja mein Eingeköcheltes in den Gläsern bewundern, dann gab's noch den  dürtigerischen Rezepttext dazu, des weiteren zwei einfache leichte Tigerklicks und nun möchte sich last(?) but not least Herr Süßfrosch noch als Tester hier zeigen:



Da braucht es keinen weiteren Text!




oder?


... außer vielleicht: "Gut gemacht, Oma!" (=Originalton von Herrn Süßfrosch)

Da fliegste doch fortt !  ... so als Zuhörer oder Fotograf oder Marmeladenkocher.
;-))))

Sonntag, 29. April 2012

Der Tigerklick zum Sonntag! ;-)

Die kennst Du aber doch, nicht wahr? Klick' mal rein für ein "Ahaa!" ;-)

Samstag, 28. April 2012

Freitag, 27. April 2012

Verbissene Spielerei ;-)




Das ist das Original
Alberne Grüße vom Tiger =^.^=

Donnerstag, 26. April 2012

Aus aktuellem Anlaß (s.Kommentare im Post untendrunter):

Zum Kopieren (Privatbedarf) für meine lieben Fans ;-), die nach dem Rezept fragten! 

Tigers Löwenzahn - Aufstrich:

70 Gramm gezupfte Blütenblätter (nur von „ungedüngtem“, ungespritzem Terrain, und nur das Gelbe bitte, sonst könnte es bitter werden. Des weiteren auch nur trockene, ist klar!? Bei Sonnenschein sammeln!)
Ich breche den Kelch jeweils seitlich auf und hole dann die Blütenblätter raus, das geht erfahrungsgemäß am Besten.
Ich habe bei meiner ersten Sammelaktion das Prozedere direkt in der Natur gemacht und jeweils -wie beim (tigerlichen) Pilzesammeln auch- einzeln und sofort gebrauchsfertig in ausgekochten (Leinen-) Beutel gesammelt, denn ich hatte Zeit und genoß dabei das Wetter.
Eine andere Möglichkeit ist, die Köpfchen abzuschneiden und sie zuhause erst „auszupuhlen“, was aber zu mehr „Babbischkeit“ führen kann, weil ja inzwischen die bittere Milch am Kelchhals austreten kann. Damit das nicht passiert, habe ich beim zweiten Sammeln einen Korb mit großem Boden genommen, Küchenpapier rein, und darauf geachtet, daß die „Babbischkeit“ nach unten zeigt, größtenteils jedenfalls, gelingt nicht immer perfekt, ist dann aber auch nicht sooo tragisch, wenn es maaal passiert, daß die Milch was Gelbes berührt.
Ich wollte auf jeden Fall auch das mal ausprobiert haben. Es geht also Beides!
In beiden Fällen: Sehr gut ist es, wenn möglichst viel vom Blütenstaub dabeibleibt, denn das gibt Geschmack, klar! Ich koche die Blütenblätter dann ca. 3 Minuten in etwas Wasser (ich nehme gefiltertes) , gebe das Ganze in ein Literblech und fülle bis zur 1-Liter-Markierung mit Wasser auf! Dann lasse ich es noch ein wenig abkühlen, gebe es in den Mixer, püriere es ganz fein (= jedenfalls meine Version! Denn ich mag die Blättchen nicht drin-rumschwimmen haben, weil sie nach dem Kochen ja braun sind und eher wie Würmchen dann aussehen ;-( , finde es gemixt einfach ästhetischer, wenn Ihr versteht?) 
Danach wird es zusammen mit  
500 Gramm „Extra-Gelierzucker 2:1“ (ich nehme den von Dr.Ö.) nach Anweisung gekocht. Ich setze dann noch  
1 P. Zitronensäure zu und rühre 
*Vanillemark ein (das ist besonders fein!), kann aber auch ohne sein, habe ich auch schon getestet. Nur, wenn man sich schon die wertvolle Äktschen mit dem Zoppeln macht, kann man es auch noch krönen, indem man "Butter bei die Fische gibt" ;-) , finde ich ja!

Noch schnell 'ne Anmerkung zur *Vanille: Ich stecke die ausgekratzte Schote in ein Glas mit Zucker, dann habe ich immer Vanillezucker zuhause, und den finde ich besser und intensiver als der aus den Tütchen. Aber das werdet Ihr bestimmt auch so machen. Wenn der Job der Schote im Zucker beendet ist, wird sie noch z.B. in Milch ausgekocht. Manchmal „schreddere“ ich die olle Schote auch noch im Mixer in etwas Sahne oder Milch usw. für eine Weiterverarbeitung zum Nachtisch oder oder oder ... (aber vorher kleinschnippeln, sonst zu faserisch!) Das Aroma ist einfach herrlich und so'ne Schote ist somit sehr ergiebig.

Auch wenn das Blütenzoppeln eine ziiiiemlich fisselige, zeitaufwändige Arbeit ist und man natürlich gelbe Finger bekommt (geht aber mit Schrubb-Aktion wieder weg!), so lohnt es sich auf jeden Fall des einzigartigerischen Geschmacks wegen! Ist auch mal ein 
wertvolles Geschenk an besondere Menschen,
 die so etwas zu schätzen wissen. 

So, das war nun mein -glaube ich- längster Text (im Blog ever). Wollte Euch doch aber "nur gut" ! ;-)))
Ich hoffe, ich konnte Alles verständlich rüberbringen!?
Und nun viel Spaß beim Sammeln, Auspuhlen und Köcheln!

… wünscht
 der Tiger
 =^.^=

Für Leckermäulchen, schmeckt soooo fein!

70 Gramm "reine verwendbare Ware" habe ich rausbekommen, die Kelche sind natürlich schon ab!

Blick durchs Schlüsselloch. Na? Schon eine Ahnung?

Und hier das Endprodukt. Ich hatte vergangene Woche vielerorts im Netz eine Inspiration bekommen, etwas mit Löwenzahn zu machen. Meine eigene Variante ist mit dem Zusatz von echter Vanille ausgeführt. Der Geschmack ist einfach nur WOW!



Mittwoch, 25. April 2012

Das Brief(kasten)geheimnis Teil 2 mit Umbautipp!

Klick in den Kasten rein mal schön, 
da drinnen ist der Tipp zu sehn! 
;-)
 

Dienstag, 24. April 2012

Das Brief(kasten)geheimnis - Teil 1

Ihr wollt doch bestimmt wieder mal was Gewerkeltes sehen!? Nein, nicht das Foto hier, aber es hat damit zu tun. Klartext: Ich kam günstig an einen ausrangierten massiv-metallenen Briefkasten. Als ich ihn sah, wußte ich gleich, was ich damit machen wollte - Zweckentfremden! ;-) - Aber Herr Süßfrosch wußte natürlich ebenfalls, was er damit machen wollte - Spielen! Klar! Und das tat er "sooo süüüß", Ihr seht es ja! -  Mein zweckentfremdender Umbau (sowie auch dieses Bild hier) war schon im Dezember 2011 passiert. Nun wird es aber mal Zeit, daß ich Euch mein Endprodukt zeige. Morgen werde ich es gleich bei Licht fotografieren. Solange müßt Ihr Euch bitte noch gedulden und hier bißchen mitspielen und Briefe einwerfen. ;-)))

Montag, 23. April 2012

Liebe ist "himmlisch" !


  
... love is in the air ...



Als ich das sah, war ich hin und weg! 
Genau so sieht es nämlich aus, wenn Herr Süßfrosch sich einen "Kuß holen!" will ! ;-)))  
Rechts, das ist doch eindeutig ein Kindergesicht von halbschräg-oben gesehen!?
Ihr erkennt doch sicher auch die Wimpern z.B.!?  
Da muß ich ganz klar sagen: Sowas braucht keine Bearbeitung!

In diesem Sinne:
Ich wünsche Euch einen unverfälscht liebevollen Montag!

Sonntag, 22. April 2012

Wer will noch mal?

Rate mal, was kann das sein?
Zur Lösung klick' ins Bild hinein!
;-)

Samstag, 21. April 2012

Freitag, 20. April 2012

Schau mal da!

Weitere Bilder von dem Ort, wo ich das "halbe Dach" fand, seht Ihr beim Klick!
 Es ist zwar ein eeetwas älterer Beitrag ,
aber ich glaube, Ihr kennt ihn noch nicht!?

Donnerstag, 19. April 2012

Was hat sich denn da zusammengebraut?


Ich fand's originell. Gesehen beim Rumtigern in einem Nachbarort.

Mittwoch, 18. April 2012

Kurzer goldener Fotogruß

... , denn ich bin noch anderweitig beschäftigert.
Ihr seht hier die Tigerpranken  --- mit einem der beiden Trauringe/PD-WG-590 --- beim Polieren. Ich hatte sie, wie der aufmerksame Leser weiß,  vor Kurzem angefertigt.  Dieses spezielle Muster nach der Methode "Oberflächenbearbeitung à la tigre" ;-) , die ich das erste Mal bei unseren eigenen  Ringen einsetzte, ist so beliebt geworden, daß es wieder verlangt wurde, natürlich wandle ich trotzdem immer noch geringfügig ab! Wer jetzt noch ein paar der älteren Werke sehen möchte, kann aufs Label "metallisch" gehen, danach ziemlich runterscrollen (da noch andere metallische Beiträge dazwischenstehen). Das Foto hier oben zeigt außerdem:  Das Polieren ist nicht gerade eine saubere Angelegenheit!

Dienstag, 17. April 2012

Gut festhalten, mein Kind!

Sturmsicherung. Es ist die kleine Waldrebe auf unserem Balkon(klick, unten links zu sehen), die ich gestern gesondert fotografierte, freistellte und zum Leinwandfoto editierte.

Montag, 16. April 2012

Für Sonja ... *quiiiiiiiek*


Mein Foto heute ist für Sonja, die ihren tierischen Gast, wie einige von Euch ja wissen,
soooo lieb gewonnen hatte! *rofl* Damit sie nun  nicht so traurig sein muß, möchte 
der Tiger ihr die Wartezeit bis zum nächsten Schweinchen-Besuch mit diesem Bild versüßen! 
Ich hoffe, das abgebildete Meerwutzchen sieht " Sonjas Frau Meier" etwas ähnlich!? ;-)))))

 ☺☺☺☺☺☺☺☺☺☺☺☺☺☺☺☺☺☺☺☺☺☺☺


Sonntag, 15. April 2012

"Zum Abheben schön" ...

... wünsche ich uns Allen den Sonntag!

Zum Foto: Den Salinenbrunnen nutzen viele Stadttauben zum Erfrischen. Hier erwischte ich fotografisch eine beim Abheben, man sieht noch die Tröpfchen in der Luft.

Samstag, 14. April 2012

Neues Tigerklick für Euch!

Na, was wird denn das wohl sein?
Zur Lösung klick' ins Foto rein!
;-)

Freitag, 13. April 2012

"Tschüß, wir urlauben!"

"Noch ma' ei machen" ??? ... würde es jetzt heißen , 
wenn Herr Süßfrosch grad zugegen wäre. Denn uns beide hat er gefühlte 
hundertelfundneunzig Mal "rumgeschleppt", und uns war immer ganz schwindelig und 
wir hatten Angst, wir könnten uns was brechen. Doch Alles ging gut -zum Glück- 
und jetzt gehen wir in unseren wohlverdienten Urlaub, jawoll! 
Häschengruß! *mümmelmümmel*

Donnerstag, 12. April 2012

Da blühte uns was!

Und wie schön!
Heute reiche ich mal noch drei ältere Blühungen nach. 
Sie sind am 1. diesen Monats entstanden auf unserer kleinen Radtour ins Salinental. 
Strahlendes Wetter umgab uns:
An der Roseninsel nahe der Nahe ;)

Das alte Milchhäuschen

Ein Kondensstreifen paßt sich farblich an die Blüten an. Bei dem trüben feuchten Wetter hier zur Zeit träumt man ab und an im Flieger zu sitzen gen Süden.

Mittwoch, 11. April 2012

Ihr fragtet danach, jetzt könnt Ihr kucken kommen! ;-)

Das Bild ist übrigens auch neulich in Idar-Oberstein entstanden. Eine wohl schon länger(?) leerstehende Vitrine. Ich fand die Frage darauf sehr kurios und dachte: "Das nehm' mer mit!" (=übrigens auch ein geflügelter Satz von Herrn Süßfrosch) ;-)))

Montag, 9. April 2012

So oder so ist es ein oder eine ...

... entdeckt und fotografiert gestern (Ostersonntag) beim Stadtbummel.

Sonntag, 8. April 2012

Alternativer Nestbau

Nest im Freien ? 
Von wegen !
Diese Häschen ziehen es vor 
im Warmen zu bleiben.

Wir wünschen:
Kuschelige Ostern !
;-)

Samstag, 7. April 2012

Bißchen gespielt

"Allover" mag ich neben "ganz nahe" auch sehr gerne beim Fotografieren. Hier habe ich die Farben invertiert. Dadurch kommt z.B. Schneeflockenobsidian und Citrin ins Bild, obwohl die gar nicht dabei sind. ;-)

Das ist das Originalbild.  Wie heißt Euer Lieblingsstein eigentlich (?), so generell, nicht jetzt vom Bild her!  Ober bevorzugt Ihr "Euren Monatsstein"? Es gibt aber auch einen "Sternzeichen-Stein". Oder geht Ihr nach Farbe? Ich selbst bin da inzwischen sehr spartanisch, liegt wohl an der beruflichen Übersättigung, wie beim Bäcker, der keine Kaffeestückchen mehr sehen kann ;-) ....mal  übertrieben gesagt.

Freitag, 6. April 2012

Der Dachhase

Letzte Woche beim Einkaufen:
Von Weitem schon sah man das güldene Tier und Herr Süßfrosch war schon hunderte Meter vorher ganz aus dem Häuschen, aber um Alles aufs Bild zu bekommen, und auch um den Größenvergleich zu zeigen, knipste ich die drei Hasen ;-) dann erst kurz vorm Markt. Doch nun wünsche ich Euch einen schönen Freitag mit meinem Fotocartoon (wie immer, Kindermund nach wahrer Begebenheit):

Donnerstag, 5. April 2012

Bei schönstem Wetter ...

... waren Herr Brummel und ich vorgestern in Idar-Oberstein. Ich kreiere nämlich zur Zeit Trauringe für Freunde und hatte diesbezüglich in der "Edelsteinstadt" (so wird sie auch genannt) zu tun. Nach der Erledigung genehmigten wir uns noch eine leckere Pizza. Dabei saßen wir gemütlich in der Sonne, die schon ganz schön Kraft hatte für "Aprilsonne". Vom Tisch aus konnte ich zwei Panoramabilder machen, die ich zusammenfügte zu einem:
anklickbar!
Es gibt auch einen älteren Beitrag vom Brunnen dort. Wer mag, klickt noch HIERHIN.

Mittwoch, 4. April 2012

Kuckt mal, was wir zwei gebastelt haben!

Herr Süßfrosch wollte unbedingt mal wieder was sägen, denn Omas Säge hängt am Werktisch und reizt Herrn Süßfroschs Augen und Hände ;-) . Natürlich kann ich ihn nicht alleine sägen lassen, aber er hat doch schon "tüchtig mitangepackt" und war vom Ergebnis ganz entzückt.

Hier wird nachgemessen! ;-) Gerade mal so breit wie ein Süßfroschfinger ist das Häschen mit dem echt silbernen  Glöckchen.

Seht Ihr das? Diiieser "Räuber" will's untern Teppich kehren :-)) .... verstecken, damit es die Oma nicht mehr bekommt. Aber das war gar nicht nötig, Herr Süßfrosch durfte unser gemeinsam gebasteltes Holzhäschen natürlich mit nachhause nehmen! ;-)

Dienstag, 3. April 2012

Auf Balkonien

Ich habe gestern zwei Collagen und zwei Einzelbilder von den "Balkonschönheiten"
gemacht, damit Ihr auch mal unsere bunte Frühlingswelt dort sehen könnt.
Ein Garderobenregal  -  zweckentfremdet zum Blumenständer
Strahlt sie uns nicht wunderschön an?

Ihren Namen kenne ich nicht. Die Blüte ist viel kleiner als hier abgebildet.

lecker

Nein, hier ist es nicht zu Ende, auch ält're Posts, die sprechen Bände!

Einfach den Link "Ältere Posts" anklicken!