Mittwoch, 28. August 2013

Mühle, Frisör, Uhrmacher und mehr!

Wir befinden uns noch im Rheinland-Pfälzischen Freilichtmuseum Bad Sobernheim, und hier kommt Teil 2:
Just vor der Mühle hatte Herr Süßfrosch eine neue Englischvokabel durch Lynn, unseren australischen Gast,  gelernt. Sieht man's? ;-)

Aber auch
die Wassertechnik
interessierte Herrn Süßfrosch sehr, und er wollte gar nicht mehr weg dort!
Geschichtliches:

Bis es die Dampfmaschine gab, waren Mühlen die stärksten Kraftmaschinen. Aber der Mühlenbau war sehr teuer und er verlangte außerdem ein spezielles Wissen was sehr umfangreich war. Aus dem Grund gehörten Mühlen meist den Fürsten oder Klöstern, also der Obrigkeit. Diese verpachtete ihre Mühlen an die Müller. Damit das wirtschaftlich war, gab es den „Mühlenbann“ . Es bestand für die Bauern die Pflicht für ein bestimmtes Gebiet in einer dazugehörigen Mühle mahlen zu lassen.

Dann gab es aber auch noch sogenannte „Bauernmühlen“, die sich mehrere Bauern teilten – vom Unterhalt her – also genossenschaftsmäßig. Diese Mühlen hatten eine einfachere Technik.

Die gezeigte war solch eine und wurde von zwölf Bauern in Alterkülz betrieben. Seit 1940 gab es einen Elektromotor, der Mahlbetrieb wurde 1983 aufgegeben.
Es ist eine oberschlächtige Mühle.

Und nun weiter ohne Text:
 



(Panorama kann größer geklickt werden!)




 Das war's für heute, morgen wird weiter gerührt! ;) 

(Der Kochlöffel ist eine Feder, die Herr Süßfrosch auf dem Weg fand)


Kommentare:

  1. Einfach herrlich deine beiden posts aus diesem hübscen Freilichtmuseum.:-) Ich kenne es auch und du hast so viele schöne Details fotografiert, ich bin begeistert und Herr Süßfrosch, das sieht man, hatte dort auch ganz viel Spaß. :-)

    Ach herjeeeee, Frl. Zuckerschnute mit Oma, allerliebst ihr beiden. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  2. Boa....nun hab ich nen Song im Ohr^^

    Echt ein superschönes Museum, ich habe öfters hin und hergeklickt um mir die tolle Details anschauen zu können.

    Bei dem einen Tisch muss dir doch bestimmt auch dein Herz aufgegangen sein, oder??

    ...und an so nen Herd (letzes Foto) kann ich mich noch gut erinnern. Hatte meine Omi noch und ich fand es immer so toll wenn ich die Ringe anheben durfte^^ Sowas irgendwo sinnlos rumstehen und ich würde es sofort einsacken *hihi*

    Liebe Nachtgrüssle

    AntwortenLöschen
  3. Schön zu sehen, wie es herrn süßfrosch im museum gefällt. technikbegeister - ganz kleiner Mann.

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  4. Es ist schon toll, was du da über die Mühlen schreibst. Neulich habe ich einen Filmbericht gesehen, da betreibt einer die geerbte Mühle und macht richtig Gewinn. So ein Küchen-Buffet hatte meine Oma auch. Den Küchenherd hatte sie auch mit "Schiff" für das heiße Wasser.
    Danke für den Bericht - Lg Marianne

    AntwortenLöschen
  5. Klasse Fotos und Beschreibung . An die Automaten kann ich mich auch noch erinnern . Hilfe , das ist schon soooooo lange her . :)
    Liebe Grüsse Heike
    Ps . Zu deinem gestrigen Kommentar muss ich dir sagen , das ich LEIDER nicht an der Nahe war . Ich sehe meine Sonja viel zu selten .

    AntwortenLöschen
  6. ...schöner Bericht, liebe Rita,
    es ist immer interessant, solche Museen zu besuchen...un hinterher schätze ich meine Waschmaschine mal wieder so richtig ;-)...

    wünsch dir einen guten Tag,
    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  7. Ist ja super dort.
    Euch würde bestimmt auch das Freilichtmuseum Molfsee gefallen, da ist es richtig toll.

    Nana

    AntwortenLöschen
  8. Schön, daß Ihr wieder so lieb mitgekommen seid,;)
    und ich hüpfe sowieso grad vor Freude, denn:
    Siehe Zweitposting für heute!

    Nun muß ich aber dann auch mal was schaffen hier! ;) Also Tschüß, bis später ....

    AntwortenLöschen
  9. Tolle Fotos hast du mitgebracht und Herr Süssfrosch hatte auch grosses Interesse.
    Das letzte Foto weckt Erinnerungen in mir, am Anfang unserer Ehe habe ich über die Wintermonate auf einem Holzherd gekocht, mei ist das schon lange her *staun*
    Ganz liebe Grüsse Marie-Louise

    AntwortenLöschen
  10. das ist ja wieder richtig interessant ... erinnert mich irgendwie schon ein bisschen an die Sendung mit der Maus ... äh ... mit Herrn Süßfrosch *g* ... macht Spaß zu lesen und zu schauen ... und man lernt nebenbei was dazu :-)
    Klasse!

    lieber Gruß vom Specht

    AntwortenLöschen
  11. hihihi, die Sendung mit dem Frosch ...


    Danke auch den "letzten" noch fürs Kommentieren.

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen

Nein, hier ist es nicht zu Ende, auch ält're Posts, die sprechen Bände!

Einfach den Link "Ältere Posts" anklicken!