Samstag, 26. Oktober 2013

Kleines ganz groß! (im doppelten Sinn)

Mandelblättchen, leicht verbrannt?
Oder was habt Ihr erkannt? 
Es ist kein Tigerklick zum klicken,
zur Lösung scrollend weiterblicken!
  

Es sind die Lamellen des "Dickblättrigen Schwärztäublings", hier zu sehen ein älteres Exemplar. Ich habe von dieser Spezies schon Fruchtkörper gesehen, die mindestens 25 cm groß waren, also den Hutdurchmesser meine ich jetzt. Dieser Täubling geht mit sehr unterschiedlichen Baumarten eine Symbiose ein: Birken, Buchen, Eichen, Fichten, Hainbuchen und Tanne! Ich hatte ja bereits in einem anderen Russula-Post erwähnt, daß alleine die Gattung der Täublinge (Russula) zirka 750 Arten weltweit umfaßt! Ihr erinnert Euch? Wildes Kopfnicken, ... "na klar, Tiger!" ;O)

Generell gilt aber für alle Pilze:  
Es gäbe ohne sie kein Leben auf der Erde!
Das ist längst nicht allen Menschen wirklich bewußt.

Kommentare:

  1. Es gibt echt viele Pilze! Wir staunen immer wieder!
    Auch deine Kombinationen in den Bildern mit Rotjäckchen, dem Rolf und Tiger - machen echt Spaß!

    Viele liebe Grüße und hab ein schönes Wochenende!
    die sterne

    AntwortenLöschen
  2. Also bei dir denkt man meist automatisch zuerst an einen Pilz *gg* und wundervoll hast du ihn wieder präsentiert.

    Die Info dazu finde ich auch immer klasse. So lernt man nach und nach die Welt der Pilze kenne, und auch ich bin immer wieder erstaunt wieviele Arten es gibt.

    Danke dir für den weiteren tollen Post und hab ein schönes Wochenende

    Liebe Grüssle♥

    AntwortenLöschen
  3. Na was wohl,natürlich die Lamellen .
    Du findest doch bei soviel Arten, immer wieder etwas für uns zum Erraten .
    Liebe Grüße Christa

    AntwortenLöschen
  4. Ja, Pilze sind tolle Geschöpfe und so geht es ja mit vielen Dingen... ohne Spinnen würden auf der Landmasse der Erde sich die Insekten mehr als 2,5 m hoch stapeln!

    Nana

    AntwortenLöschen
  5. dass es pilzlammen waren , war mir schon klar........ das fot mit Rotjäckchen macht bewusst wie groß der ist..... Rotjäckchen kann sich ja fast schon drunter stellen falls es regnen sollte

    lg und ein schönes WE wünscht
    gabi

    AntwortenLöschen
  6. Ich hatte zwar auch an Lamellen gedacht, war mir aber nicht
    sicher. Die Gedanken kamen mir, weil du auf dem Pilztrip bist.
    Schön, der Vergleich mit dem kleinen Rotkittel.
    Einen schönen Abend wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  7. Jetzt hätte ich es im ersten Foto schon erraten und dann löst du gleich auf . :) Klasse Bilder .
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  8. Sehr witzig fotografiert liebe Tigerita. Die Lamellen habe ich gleich erkannt, wusste natürlich NICHT, welcher Pilz es ist.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Nix Mandelblättchen, das konnte ja nur etwas Pilziges sein, ganz klar und natürlich hat Frl. Rotjäckchen gleich das Wunderwerk genauestens inspiziert. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  10. Na klar, Tiger! Und die Aufnahme ist auch wieder klasse. Robbst Du zum Fotografieren über den Waldboden??? Egal, denn bei Deinen immer wieder so tollen Aufnahmen: robb´ ruhig weiter! Danke!

    Liebste Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du weißt doch, pssst, Bestriebsgeheimnis!
      Nein, ich robbe nicht, Ich _tigere_ ! ;-)))))

      Löschen

Nein, hier ist es nicht zu Ende, auch ält're Posts, die sprechen Bände!

Einfach den Link "Ältere Posts" anklicken!