Freitag, 17. Januar 2014

Beiß nicht gleich in jeden Ahapfel, ....

Den fand ich die Woche unterwegs. Ich ließ ihn ganz schön hängen ;), aber dadurch konnte er bestimmt noch andere Bewunderer auf sich aufmerksam machen. Denn auch "nicht-der-Norm-entsprechendes" kann noch reizvoll sein. Ich wünsche Euch einen schönen Freitag, vielleicht mit liebevollem Blick für die "Fehlerhaften".

Kommentare:

  1. Neee....also da würde ich auch nicht mehr reinbeissen *hihi*, aber so können sich dann ein paar Vögelchen noch dran erfreuen, neben den fleissigen Tigerfotografen natürlich ;-)

    Liebe Grüssle

    AntwortenLöschen
  2. Denn voll Fehler sind wir ja alle selbst ;-)

    Nana

    AntwortenLöschen
  3. Nein, nein, nein, der ist nicht fehlerhaft. Jeder hat nun mal seine Aufgabe ... und ich finde, er macht dabei eine ganz zauberhafte Figur. (Und da ich eh nicht gerne in Äpfel beiße - es sei denn, sie befinden sich in einem Apfelkuchen oder kompottig auf einem Kartoffelpuffer - sehe ich ihn genau so als perfekt.)

    Alles Liebe,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  4. nein, in den möcht ich auch nicht rein beißen

    aber es wird bestimmt tierische liebhaber geben die ihn noch vernaschen

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  5. Die Vögleich freuen sich auf jeden Fall, über diese Apfel...er ist nicht fehlerhaft...nur schon ein bissel vergänglich!

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
  6. also ich finde ja dass Fehlerhaftes oft einen ganz besonderen Reiz hat :-)
    Dein Foto ist wieder toll.

    Lieber Freitagsgruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Rita,

    ganz toll gesehen und fotografiert. Gerade in dem Nichtgenormten liegt ja die Besonderheit. Allerdings muss man dazu auch eine Begabung haben, dies zu sehen. Du hast sie!

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  8. Die Sonne bringt ihn jedenfalls noch toll zum Leuchten. Du hast wirklich einen Blick für versteckte Schönheiten!

    LG Rosina

    AntwortenLöschen
  9. Wenn man kurz vorm verhungern ist, würde er bestimmt gegessen. Irgendwo habe ich vor kurzem gelesen, dass ein Bub in der Nachkrieszeit von einem Bauer beschossen wurde, weil er einen angefaulten, heruntergefallenen Apfel aufgehoben hat.
    LG Marianne

    AntwortenLöschen
  10. Neulich habe ich irgendwo gelesen, dass ein Bub in der Nachkriegszeit von einem Bauern mit dem Gewehr bedroht wurde, weil er einen heruntergefallenen, angefaulten Apfel aufgehoben hatte.
    LG Marianne

    AntwortenLöschen
  11. Er hat jedenfalls seinen eigenen Charme. Der eine oder andere Vogel wird sicher daran naschen wollen. Ich möchte da nicht rein beißen.

    LG Hans

    AntwortenLöschen
  12. Na so taufrisch sieht der Apfel ja auch nicht mehr aus .
    Aber fürs Foto ist er noch schön genug . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  13. Sieht tatsächlich auf seine Weise schön aus :-)

    Und den ganzen Freitag hatte ich das Lied im Kopf ;o)

    Liebe Grüße senden wir zu dir

    AntwortenLöschen
  14. Freut mich, daß Euch der Apfel "geschmeckt" hat.
    Danke für die Zeilen dazu!

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen

Nein, hier ist es nicht zu Ende, auch ält're Posts, die sprechen Bände!

Einfach den Link "Ältere Posts" anklicken!