Donnerstag, 27. Februar 2014

T wie Tintenfischpilz

Hier sehen wir das sogenannte Hexen-Ei des besagten Gitterlings
Voll entwickelte Fruchtkörper
Er sieht zwar schön aus, doch er riecht bestialisch nach Verwesung. Wenn ich im Revier bin, rieche ich ihn schon von Weitem - ohne ihn schon gesehen zu haben.
Er kommt ürsprünglich aus Ausstralien, wurde eingeschleppt. Seine Familie sind die Stinkmorchelverwandten, die Frage nach der Genießbarkeit erübrigt sich, obwohl er nicht giftig ist.

Kommentare:

  1. wieder was dazu gelernt- so einen Pilz habe ich noch nie gesehen, aber er sieht schon sehr interessant aus. Ok, wenn er wirklich so stinkt wie du schreibst, möchte ich vielleicht auch gar nicht seinen Bekanntschaft machen.

    ich wünsch dir einen schönen Tag
    gabi

    AntwortenLöschen
  2. Uhhhh, habe ich auch noch nie gesehen, noch nicht mal was davon gehört....interessant!
    Lieben Gruß
    Gisela

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Tiger, zuerst einmal möchte ich mich bei dir für die lieben Kommentare und Genesungswünsche bedanken♥

    Der Pilz ist ja der Hammer. Sieht voll nach einem Pulpo aus und ich habe auch noch nie davon gehört, geschweige ihn gesehen. Danke dir dafür dass du dich so nah rangetraut hast, wo er doch so stinkt. Das braucht kein Mensch, gelle^^

    Wünsche dir einen schönen Tag und sende liebe Grüssle

    Nova

    AntwortenLöschen
  4. ...also Nase zu und durch, liebe Rita?
    vielleicht schmeckt er ja sogar...wenn ich mal eine finden sollte, kann ich ja probieren ;-)...
    sieht wirklich tintenfischähnlich aus, dass es sowas im Wald gibt, wußte ich auch noch nicht..

    lieber Gruß von Birgitt.

    AntwortenLöschen
  5. Wow, davon hab ich noch nie gehört, geschweige gesehen. Und sowas wächst wirklich hier bei uns in D?
    Wat et nit all jitt!

    LG Hans

    AntwortenLöschen
  6. Kann man mal sehen was alles außer Vieren eingeschleppt wird.
    Tolle Bilder.Da schau ich nächstes mal im Wald nach.
    Liebe Grüße Christa...

    AntwortenLöschen
  7. Soll mal einer behaupten, Internet macht dumm ;-)
    Wir haben alle was gelernt und du zeigst immer soooo schöne Bilder dazu!
    Viele liebe Grüße, Rosi

    AntwortenLöschen
  8. Ich hatte mich gerade gefragt, ob sowas echt von hier stammt, aber jetzt weiß ich´s ja.

    Ist ja irgendwie ein toller Pilz und dem würd´ ich gerne mal in echt begegnen, einfach um ihn mal ganz nah zu sehen und vor allem zu riechen. Ist ja echt´n Ding, sowas hier in unseren Wäldern...tststs.

    Nana

    AntwortenLöschen
  9. In der Tat, ich bin beeindruckt, dieser Pilz sieht wirklich wie ein Tintenfisch aus....boaaaah.
    Sag mal, kriechst du durch alle Wälder und suchst sie nach den exotischsten Pilzen ab?????

    auf jeden Fall Daumen hoch für deinen Pilz mit dem "T". :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  10. Was es alles so gibt. Sieht aus wie außerirdische Lebewesen.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  11. Das ist ein beeindruckender Pilz.
    Ich bin immer wieder über dein profundes Pilzwissen
    erstaunt.
    Einen guten Start ins Wochenende wünscht dir
    irmi

    AntwortenLöschen
  12. So einen Pilz gibt es bei uns nicht , jedenfalls habe ich so einen noch nicht gesehen . Bei dir lernt man nie aus . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  13. Nein, ich krieche nicht durch die Wälder, Christa ;-), der kommt öfter vor als einem lieb ist. und es gibt ihn in _ganz_ Deutschland. Er wurde 1934 bei Karlsruhe zum ersten Mal gefunden. Wahrscheinlich wird er auch von Vögeln, die sporentragende Insekten gefressen haben, verbreitet.

    Lieben Dank für Euer Interesse, es ist mir ein Vergnügen!

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  14. ui - das schaut ja richtig gruselig aus ... wie ein Tatort-Pilz.
    Ist zwar erst Freitag ... aber der "Tatort" ist anscheinend schon in meinem Kopf *g*

    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Rita,

    der schaut ja echt eigenartig aus. Bei dem Aussehen wäre ich nie drauf gekommen, dass es sich dabei um einen Pilz handelt. Selbst ohne Gerucht, würde ich da wahrscheinlich vom Verzehr Abstand nehmen.

    Vielen Dank für Deinen schönen und pilzigen Beitrag.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Tiger,
    dein dekorativer aber unangenehm duftender Tintenfischpilz erinnert mich an eine Narrenkappe. Aber vielleicht komme ich jetzt nur drauf, weil mir heute so viele verkleidete Narren begegnet sind…..

    Noch einen schönen Sonntagabend wünscht dir
    Uschi

    AntwortenLöschen
  17. Iiiiieeeeh! Sowas gibt's im Wald? Na, Mahlzeit! Bei uns hab ich den noch nie gesehen. Super interessant, wie immer!

    AntwortenLöschen

Nein, hier ist es nicht zu Ende, auch ält're Posts, die sprechen Bände!

Einfach den Link "Ältere Posts" anklicken!