Freitag, 14. März 2014

"U" - wie ungewöhnlich

Vor lauter "Abtauchen" hatte ich ganz vergessen am 13. März das "U" für's ABC zu posten, sorry! Leider muß in der Kürze meiner Zeit nun ein älteres Papierbild aus den 90-er Jahren herhalten, aber um das Ungewöhnliche zu zeigen, ist es allemal perfekt:
Ungewöhnliche Verwachsungen von Früchten des Myzels ... eine ganze Familie ... sie scheint unzertrennbar ...  Aber da diese abgebildeten Vertreter nicht nur fotogen sondern auch  wohlschmeckend sind, hatte der Tiger sie dann damals nach dem Fotografieren doch noch zertrennt und topffein gemacht. Das sagt uns ja außerdem schon der Blick ins Körbchen. Denn nur essbare wandern dort hinein!

Kommentare:

  1. Tigerle, das Foto hat an Aktualität nichts
    verloren. Dein Fundus scheint unerschöpflich zu sein.
    Einen guten Start ins Wochenende wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  2. ...lecker sehen die aber nicht aus, liebe Rita,
    aber das war ja auch vor deiner Topffeinbehandlung...

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  3. Lieben Dank für Euer Interesse am "Ungewöhnlichen" !

    Viele Grüße und eine Gute Nacht vom
    abgetauchten
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Rita,

    die sehen wirklich lecker aus. Kann ich durchaus verstehen, dass Du sie nach dem fotografieren verspeist hast. Sind das Steinpilze?

    Vielen Dank für Deinen ungewöhnlichen Beitrag und ein schönes Wochenende!

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  5. ....und nun möchte ich ne Pilzpfanne also ein Pilzpfannengericht essen :-)))

    Liebe Grüssle

    AntwortenLöschen
  6. Großartiges Bild!
    Wohlschmeckend glaube ich Dir gerne, obwohl ich es fast schon schade fände, diese Kumpels voneinander zu trennen. (Essen würde ich sie aber trotzdem, ich scheinheilige Suse.) ;0)

    Alles Liebe,
    Sonja

    AntwortenLöschen

Nein, hier ist es nicht zu Ende, auch ält're Posts, die sprechen Bände!

Einfach den Link "Ältere Posts" anklicken!