Mittwoch, 30. April 2014

Sooo "bockig" war er dann _doch nicht!

Hallo Du da in meinen Gardinen, laß Dich nicht so hängen!

So ist's schon besser, mein Kleiner!
 Diesem kleinen Käfer begegnete ich gestern innen am Fenster. Er wirkte zunächst sehr schlapp (Bild 1) , doch als ich ihn gaaaanz vorsichtig mit meiner Tatze begrüßte, nahm er sofort Haltung an ;-) (Bild 2)

Anschließend konnte ich ihn auf einem Kiefernzapfen, der grade auf dem Fensterbrett lag, ins Freie retten. Und dort sah man dann auch die Farben besser:

Der evtl. irritierende Hintergrund -sorry- sind halt die Nupsis und die Spitze vom Transsportzapfen. Ich wollte ihn nämlich nicht noch mal umsetzen und stören. Denn obwohl er die häufigste Art seiner Gattung ist, gilt er dennoch -so wie fast alle Bockkäferarten- als besonders schützenswert! Und? wie heißt er denn jetzt eigentlich genau? 

⇓⇓⇓

Es handelt sich um den Widderbock, der normalerweise im Mai und Juni fliegt und dem Aussehen einer Wespe ähnelt. Daß es sich hierbei um eine Mimikry handelt, ist ja dann klar!!! Der Widderbock schützt sich demnach vor Feinden, es ist also eine Überlebensstrategie. Durch dieses "Vortäuschen" kann sich ein wehrloses Tier z.B. als ein gefährlicheres Tier darstellen, Mimikry eben! Es geht aber auch noch anders!
Wer mag, darf zur Erinnerung HIER klicken.

Dienstag, 29. April 2014

Kleines Balkon-Shooting


Das ist eine der bepflanzten Seiten unseres Balkons. Fräulein Zuckerschnute zeigt Euch hier und heute mal das  
Eiskraut.
Man kann es als Salat oder Salatgarnierung benutzen. Die Blätter sind sehr fleischig und knackig und somit recht ergiebig.  Es wächst auch ziemlich gut, denn ich habe es als winziges Pflänzchen bekommen und es hat sich in kurzer Zeit verfünffacht! Und mit seinem herabhängenden Wuchs und den weißgrün panaschierten Blättern ist es eine sehr dekorative Pflanze für Balkontöpfe. Auch wenn es geschmacklich eher "neutral" als würzig ist,  so finde ich es dennoch wegen seiner "Crispiness" einfach
delikat 
am Salat! 
;-)


Montag, 28. April 2014

Einen guten Wochenstart! ...

... wünschen wir allen lieben Besuchern hier!

Sonntag, 27. April 2014

Ich wünsche Euch einen ...

... elefantösen Sonntag! (Dieser schönbunte Elefant bewacht in "meiner" Stadt einen Optiker. Gleich daneben sieht man die Stühle vom "Eismann". Und Herr Süßfrosch ist sehr in Bewegung, wie man sieht, wenn auch nur in Schwarz-weiß heute.)

Samstag, 26. April 2014

Pustings

Ausschnitt mit einem "Stück Himmel", ...

... dann mal "retinexiert" ...

nochmal "filterig gespielt" ...
... und das Original . Ich weiß, ich hatte schon öfter den Löwenzahn gepustet, aber er kommt halt auch nie aus der Mode.

Freitag, 25. April 2014

Ein Traum in Weiß!

- Gesehen und fotografiert 
in der Nachbarschaft 
am 22.4. 2014:
Mir waren diese bisher nur in Rosa bewußt. Gesehen hatte ich die weiße Pracht zwar schon in den Vorjahren, aber am Dienstag blieb ich dort mal stehen und dachte beim genaueren Hinsehen: "Die Grünblätter erinnern mich irgendwie an Pfingstrosen !... ? ".  Ich sah nach und voilà:


Donnerstag, 24. April 2014

X wie Xerocomus badius

Er ist der bekannteste von allen Xerocomus - Vertretern, es gibt zirka zwanzig weitere alleine mit dem Hauptnamen Xerocomus (ohne die differenzierten  Unterarten natürlich!) .
Anmerkung der Redaktion:
Wer sich "ganz absolut wirklich und sehr tatsächlich" für "mehr" interessiert, hat die Möglichkeit HIER nachzulesen, und zwar unter der Überschrift "Arten"! Aber Vorsicht, man kommt vom Hundertsten ins Tausendste und schon sind Stunden dahin, oder Tage, oder Monate, oder Jahre, oder Jahrzehnte, so wie beim Tiger! ;-)))  Nein, ich habe mein Wissen natürlich nicht aus dem Netz (gab's ja auch früher noch nicht) , sondern aus Fachbüchern und ganz wichtig: Aus laaanger Praxis vor Ort! ;-)
Farbspielerei an Xerocomus badius, ...

... entfärbt, ...

... und hier das Originalfoto. Sind sie nicht wunderherrlichschön(?) ,  *schwärm*  , diese samtigen oder treffender gesagt filzigen Hüte. Denn es sind ja schließlich Filzröhrlinge, so ist nämlich der deutsche Überbegriff dafür.

Mittwoch, 23. April 2014

Kuck mal, da wächst was!

♪ ♫ ♪ Ein kleines grünes Beerchen hängt draußen am Balkon, hollari, hollari, hollaro! ♪ ♫ ♪ Und wo das eine Beerchen ist, da kommen auch noch mehr.

Dienstag, 22. April 2014

Das war ein bäriges Ostern ;-)

Seit langem mal wieder ein Post mit dem "Hallo-Trio"! ;-) Von links: Karlchen, Hund Horst und Phil Bär.
Das waren nämlich meine diesjährigen österlichen "Appetizer".

Es gab für jeden Gast ein Himbeerhäschen - mit einem zarten Blättchen Zitronenverbene von meinem Kräuterbalkon. Das Ganze entstand völlig kurzfristig und überraschend in der Küche und zwar total autodidaktigerisch.

Montag, 21. April 2014

Stellt Euch vor, es hatte geschneit!


Neulich in der Stadt, 14.4.2014!

"Oma, kuck mal, da hat es ja geschneit!" In der Hand, das ist übrigens ein eiförmiger Flummy, den er vom Ki-Ga-Osterhasen bekam und nicht, wie man meinen könnte vom Eiersuchen jetzt an Ostern! Das steht noch bevor,  denn erst heute nachmittag bekommen wir den "Kinderundenkelchenbesuch":)

Doch zurück zum "tierischen" Blütenmeer, ...

... da konnte man mal so richtig aus dem Vollen schöpfen ...

... und es erneut schneien lassen! Da drehten sich sogar die Passanten um und staunten. ;)


Herrlicher Nachschub war zu der Zeit auch noch genügend auf den Bäumen. Das Fallen setzt ja bekanntlich schon immer sehr rasch ein, was wir erwachsenen Betrachter ja doch eher bedauern. Nicht so Herr Süßfrosch!;)

Hui, damit rumzuwirbeln machte einfach riesigen Spaß.
Nun auch allen lieben Blogbesuchern  noch einen berauschenden Ostermontag!

Sonntag, 20. April 2014

Samstag, 19. April 2014

Freitag, 18. April 2014

Donnerstag, 17. April 2014

Mittwoch, 16. April 2014

*muuh*


Dienstag, 15. April 2014

Festgebunden!

Aber ein dickes Danke noch 
für alle Kommis zur "Herzenssache"
und darüber hinaus! 
Ahoi!

Montag, 14. April 2014

Herz ist Trumpf!

Die Entstehung 
in umgekehrter 
Reihenfolge:


Fotografiert wurde dieses Original als Ausgangsbild ebenfalls 
auf dem "Süßfrosch+Tiger-Ausflug", und zwar vom Niederwalddenkmal aus, mit Blick zum Vater Rhein. 

In diesem Sinne: Herz soll Trumpf sein, auch für Eure neue Woche! 


Sonntag, 13. April 2014

Herr Süßfrosch und Tiger auf "Großer Fahrt" !

Da ich inzwischen wieder besser laufen kann, entschloß ich mich spontan bei dem herrlichen Wetter einen Ausflug mit Herrn Süßfrosch zu machen.
Wir fuhren zunächst nach Bingen um dort das Auto stehen zu lassen und mit der Personenfähre nach Rüdesheim überzusetzen. "Oma, das ist ja richtig aufregend!" (Es war nämlich die erste Schiffsfahrt für Herrn Süßfrosch)
Ein mitreisender Herr war gleich so nett ein Bild von uns beiden zu machen. Ich glaube Herr Süßfrosch war zu überrascht um zu lächeln. ;-)
Aber man kann unser Ziel auf dem Bild schon gut im Hintergrund erkennen: Das Niederwalddenkmal auf der anderen Rheinseite.



Da am frühen Nachmittag wenig Betrieb war, konnten wir öfter den Platz wechseln, was Herrn Süßfrosch sehr gefiel. ;-) Und ich bekam ja sooo viele Fragen gestellt.


Schade.

Alles total interessant. "Das ist das Kielwasser!"
Die berühmte Drosselgasse in Rüdesheim sind wir dann hochmarschiert um an den ganzen Paprikaköpfen ;-))) vorbei ...



zur Seilbahn zu kommen. Nein, Spaß, es war nicht wirklich viel Betrieb, wir kamen gut durch!

Wir sahen sogar den Schatten unserer Gondel bei dem herrlichen Wetter.

Es war Erlebnis pur für Herrn S., totale Begeisterung! (Auch das war nämlich seine erste Fahrt in einer luftigen Gondel) "Oma, wir fliegen ja!" ;)

Das Niederwalddenkmal von der unteren Plattform aus aufgenommen. Wer mehr darüber wissen möchte, findet sehr gute Infos im Netz.



Der Vogel auf der Krone ist ein echter!

Als Andenken hat er sich eine Münze walzen dürfen. Und das Walzen an sich ist Herrn S. ja nicht fremd (durch Omas Walze zuhause) , somit schmiss er sich ganz schön ins Zeug. ;O)))

Der Tempel im Niederwald mit Blick zum Rhein. Herr S. swingt grad ein Gutelaunetänzchen. ;-)

Auf zur Rückfahrt mit der Gondel wieder nach unten! Einige Details fanden große Bewunderung. "Oma, mach doch mal ein Foto von dem Rad da!" .... sagte Herr S. und ...

schaute ihm so lange es ging, noch nach........  Unterwegs kamen uns noch mehrere besetzte Gondeln entgegen. Herr S.: "Oma, wie viiielen Leuten das doch gefällt, so mit der Seilbahn zu fahren, gell!?"
Nach schöner gemütlicher Fahrt wieder unten angekommen, betrachtete man sich noch dieses ehemalige Zubehör, bevor es wieder zurückging vorbei an "dies und das" und zur ...  - ich muß jetzt mal bißchen abkürzen-  ... zur Anlegestelle und mit dem Schiff zurück nach Bingen, wo unser Auto wartete.

Nein, hier ist es nicht zu Ende, auch ält're Posts, die sprechen Bände!

Einfach den Link "Ältere Posts" anklicken!