Montag, 3. August 2015

Antiker Puppenwagen (Teil1)

Ich bekam von meiner Freundin einen Puppenwagen aus den 60ern, den ich gerne für die Enkel wieder flottmachen möchte.
Hier sieht man gut die Spuren der Zeit.

Auch der Sitz zeugte von bereits langer Gebrauchszeit, denn der Stoff löste sich nur so auf als ich den Sitz abtrennen wollte. Also beschloß ich einen neuen zu kreieren. Doch dazu später!  Erst mal um das Chassi kümmern! Herr Süßfrosch kam zu Besuch und war gleich Feuer und Flamme und ging mit mir zum Baumarkt.

Kleine Pause beim O.. äh Baumarkt

Der Restaurator bei der Arbeit
Wie es weitergeht? 
Demnächst! 

Oder morgen! 

Oder bei O..

Oder morgen bei O.. mi. ;-)))

Kommentare:

  1. Klasse! So einen Puppenwagen hatte meine ältere Schwester und ich habe sie damals sehr beneidet um dieses moderne Gefährt. Mein Puppenwagen war ein niedriger, cremefarbener, geflochtener. Heute würde ich wohl nicht mehr tauschen wollen ;o).
    Viel Erfolg beim Restaurieren. Bei so tatkräftiger männlicher Unterstützung gibt das sicher ein tolles Ergebnis! Ich schau gern dabei zu.

    LG Rosina

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja... das ist ein tolles Projekt an dem die kleinen auch später noch viel Freude haben werden - bin gespannt was du da so draus machst
    lg gabi

    AntwortenLöschen
  3. ...da bin ich gespannt, liebe Rita,
    und sicher, dass er großartig wird...

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  4. Also falls ihr mal kommen solltet dann darf bzw. kann er mir auch gerne helfen ;-) So ne Arbeit hab ich übrigens letzt auch gemacht^^

    AntwortenLöschen

Nein, hier ist es nicht zu Ende, auch ält're Posts, die sprechen Bände!

Einfach den Link "Ältere Posts" anklicken!