Dienstag, 29. September 2015

Unser selbst gewerkelter Bollerwagen

Fast hätte ich vergessen ihn zu zeigen. Philipp und ich haben aus Resten, die wir im Keller fanden und noch "zurechtgemacht" haben, einen kleinen Bollerwagen hergestellt. Hier parkt er gerade an einem Brunnen, wo wir neulich Pause machten.
Außenherum und innen, das ist ein abnehmbarer Bezug, den ich passend  dazu ausgeklügelt habe und aus stabilem Stoff genäht habe.

Am Kornmarktbrunnen. Das war Ende August.

Der Mittag mit dem Bollerwagen war intensiv. Und nachdem wir Herrn Brummel am Bahnhof abgeholt hatten, wurde ein Nickerchen auf dem Heimweg gemacht. Als Kopfkissen diente die Tasche mit dem Brot drin. Ach, wär' man doch auch noch mal so gelenkig! ;) Neiiiin, ich versuch' das erst gar nicht! ...lol...
Und dies hier war sogar noch etwas früher (ca. Mitte August) als wir den Bollerwagen mal zum Einkauf nutzten. Das einzige was mir nicht so zusagt, sind die etwas lauten Rädchen, die ja eigentlich nicht für so etwas gedacht sind. Aber "Frosch-Tiger-Recycling" guckt den vorhandenen Rädchen nun mal nicht ins Maul ... äh ... in die Akustik! Dann eben weiterhin *ratterratterratter* ;-))))

Kommentare:

  1. ...ach ihr habt den Krach gemacht *gg*. Nun brauche ich dann ja nicht mehr aufspringen und nachgucken ob der Teide rumpeln will ;-)))

    Klasse liebe Tiger dass du es und doch nicht unterschlagen hast. Habt ihr toll gemacht, tja tigermässig klasse sogar mit abnehmbaren Bezug. Das ist ja schon der Porsche unter den Bollerwagen, gelle^^ Absolut niedlich finde ich das Foto wo Philipp da drin "schläft". Hat er das wirklich gemacht oder wollte er dich täuschen (öhm..uns natürlich auch oder gerade oder wie auch immer...).

    Vielleicht fallen dann ja irgendwann nochmal gummierte Räder ab...wobei...ich möchte es weiter rattern hören ;-))))

    Liebe Grüssle

    N☼va *diewiedereinenclowngefrühstückthat*

    AntwortenLöschen
  2. Na, das ist ja mal praktisch....hihi...sehr gut!
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  3. hihi..... Platz für Herrn Süßfrosch ist im kleinsten Bollerwagen

    ich finds toll was ihr da wieder zusammengebaut habt - das Rattern nimmt man da doch gerne in kauf

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  4. Wer bollert so spät durch Blog und Kommi?
    Jemand will DANKEN, es ist Süßfroschs Ommi!
    *schüttel*;-)))

    Nein, Nova, er war wirklich müde, und auch wenn er nicht ganz fest und richtig schlief, so hat er aber doch eine ziemliche Straßenlänge lang so geruht und "brauchte das!"


    AntwortenLöschen
  5. also ich finde so einen schönen Bollerwagen darf man gerne hören :-))

    herzliche Grüße vom Specht

    AntwortenLöschen

Nein, hier ist es nicht zu Ende, auch ält're Posts, die sprechen Bände!

Einfach den Link "Ältere Posts" anklicken!