Montag, 19. Oktober 2015

Spielerei mit Schwefelköpfen

Die Models sah ich gestern beim Gang zum Bäcker:

Durch Farbveränderung schwebt einer der schwefligen "Lieblinge" regelrecht!

... und bei dieser Gruppe ebenso! Obwohl ich natürlich ...


... die Originale

.... auch sehr mag. (Nur zu Studienzwecken!)
In Europa kommen an die 20 Schwefelkopf - Arten vor, darunter sowohl giftige als auch essbare! Davon sind der essbare Rauchblättrige oder auch (genannt) Graublättrige Schwefelkopf und der giftige Grünblättrige Schwefelkopf am häufigsten vertreten und wohl deshalb auch am bekanntesten.
 Im vorliegenden Fall mag ich mich nicht festlegen, was die Farbe der Blätter (Lamellen) betrifft.

Frage, mal auch an Euch: Ist nun ein bißchen grün dabei, oder ist es nur grau?

Denn sobald Gelbnuancen mit drin sind, Finger weg! Meine Zielgruppe was Beute betrifft, sind sie sowieso nicht, aber "studieren" mag ich sie immer!

Kommentare:

  1. Haha ... Die kenne ich sogar! Die wachsen bei uns im Stadtwald.

    Für mich sieht es unter dem Pilz nur grau aus. Pflücken würde ich die aber sowieso nicht. Ich esse nur Pilze aus der Dose und bei denen kann man ja heutzutage auch nicht mehr ganz sicher sein, wie kürzlich in den Nachrichten zu sehen war.

    LG Hans

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, drum ist meine lange "Studienzeit" ja auch inzwischen so wertvoll! ;-) Nur leider werde auch ich wohl nie alle 5 Millionen, die es geben soll, kennen lernen. ;-(
      ;-)))

      Löschen
  2. Das sieht ja toll aus....und auch wenn im Original schon fast schwebend kommt es in der Bearbeitung noch besser rüber. Echt superklasse und weisste was? Das könnte ich mir sehr gut als Motiv auf einem Einkaufsbeutel vorstellen und sogar auch auf einem weißen T-Shirt. Ist ein absoluter Hingucker!!!

    Interessant auch wieder deine Erklärung, tja und wennste mich fragst (aber die Brille noch nicht wirklich geputzt und noch stockdunkel draussen) schaut es für mich doch grau aus. Kann da an den Lamellen nix Grünes entdecken^^

    Finde es echt klasse wie du dich damit beschäftigst, und deine Augen scheinen sich auch schon auf Pilze so richtig "eingeschossen" zu haben; selbst beim Gang zum Bäcker entgehen sie dir nicht ;-)

    Hab einen schönen Wochenstart liebe Tiger und ganz herzliche Grüssle von mir zu dir ☼

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, näher ranholen und doch noch minimale gelbe Stellen entdecken, das könnte drin sein. Oder doch nicht? Ich versuche heute noch mals nachzuschauen, ob Veränderungen eingetreten sind.

      Löschen
  3. Oh lieber Tiger ist doch klar ,
    du stellst es auf den ersten Bildern da ,
    wie herrlich diese Pilze sprießen ,
    doch sollte man sie nicht genießen . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  4. Ich stell' es dar,
    ja, das ist wahr,
    und Du reimst immer wunderbar!
    ;-)))

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde es immer wieder interessant wie surreal Bilder werden wenn die Farben umgekehrt sind

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  6. Nun aber .......................
    Es wird Zeit, das ich mich endlich bei dir bedanke, das du meinen Pilz angeschaut hast und mir ein paar Ratschläge gegeben hast.

    Nein das Sporenbild haben wir nicht gemacht. Da lebte der Pilz ja schon nicht mehr.

    Es soll noch eine Pilzschwämme geben. Mein Mann will diese Woche noch einmal in den Wald gehen um welche zu suchen und zu sammeln. Schaun wir mal was er dann nach Hause bringt.

    Pilzbücher haben wir schon 2. Da schaut er auch immer hinein. Nur immer kann man das da nicht so genau erkennen.

    Also, noch einmal recht vielen Dank dir, das du die Zeit für mich genommen hast !!!

    Ganz liebe Grüße schickt dir
    Paula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Paula, gern geschehn! ;)
      Eine Schwemme, echt? Ich komm' vorbei! ;-))))
      Bücher habe ich inzwischen 13 Stück. Das ist aber noch zu wenig (für mich), ;-))), denn immer findet man im nächsten wieder noch neue interessante Infos und Beschreibungen. Und bei sooooooooooooooooooooo vielen verschiedenen Fruktifizierenden auch gar kein Wunder.

      Löschen
  7. Pilzigen Kunstgenuss gibt es heute hier zu sehen! Ist schon klasse, welche Farben sich präsentieren, invertiert man das Foto.
    Da ich keine Pilzexpertin bin, würde ich diesen stehen lassen und nicht genießen, man weiß ja nie.

    Einen Grünton erkenne ich ich nicht, sieht eher alles grau aus.

    Vor dem Wissen des Tigers ziehe ich aber den chapeau. :-)

    Liebe Grüße und eine schöne neue Woche mit hoffentlich ein paar Sonnenstrahlen wünscht dir
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie gesagt, bevorzugen tu ich speisemäßig eh andere, aber mein Interesse gilt studienhalber auch solchen.;-)

      Löschen
  8. Die wachsen gerade bei mir im Rasen...richtig schön. Hab aber nicht auf die Lamellen geachtet, denn ich finde die Pilze einfach nur schön.
    Was deine Lamellen betrifft, das sieht für mich nach grau-grün aus.

    LG Mathilda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Siehst Du, und sogeht es mir auch!

      Löschen
    2. Hach mit Handy schreiben ist oft ungenau ;-(
      Ich meinte : So geht es mir auch (grau-grün sehe)

      Löschen
    3. Hach mit Handy schreiben ist oft ungenau ;-(
      Ich meinte : So geht es mir auch (grau-grün sehe)

      Löschen
    4. Siehst Du, und sogeht es mir auch!

      Löschen
  9. Ich danke Allen fürs Interesse und die Zeilen daraus! ;-)
    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  10. Ich danke Allen fürs Interesse und die Zeilen daraus! ;-)
    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen

Nein, hier ist es nicht zu Ende, auch ält're Posts, die sprechen Bände!

Einfach den Link "Ältere Posts" anklicken!