Montag, 5. Oktober 2015

Vorsicht vor Blendern!

Sie können nämlich noch so gut aussehen, 
man sollte dennoch nicht unbesehen auf diese Blender reinfallen! 
*zwinker* Ihr wißt was ich meine ?

Also:




Ich wiederhole: 
Diese Blender können noch so gut aussehen,










von oben klasse,




von vorne auch schick,





und sogar von unten her 

können sie einem doch wirklich bezaubern, oder ????





Aaaaaaber 
 am Allerwichtigsten ist doch immer noch einen Blick ins Innere zu werfen! 
Und da könnte doch tatsächlich im wahrsten Sinne des Wortes ....
... der Wurm drin sein!  ;-(((

;-)))

Ganz nebenbei: Abgebildet sind übrigens auf allen Fotos der normalerweise eßbare Macrolepiota (Parasol) . Ich hatte ihm ja schon öfter mal ein Plätzchen im Blog gewidmet.

Kommentare:

  1. Guten Morgen lieber Tiger , du hast es drauf ,
    die Würmer fallen ja nicht gerade auf .
    Drum lass ich es lieber sein
    und lass die Pilze im Wald allein . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  2. Hola liebe Tiger,

    also ich habe zuerst an Stracciatella denken müssen....von daher so schon sehr reizvoll, und Fleisch ist ja auch nicht schlecht, aber ein Pilz mit Fleischeinlage ...brrr...neee, das braucht man nicht. Muss man auch wirklich genau hinschauen um sie zu entdecken. Gut getarnt die Kerlchen^^

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  3. OMG!!! ... na ja, die kleinen Kerlchen wollen ja auch irgendwo wohnen. Und mal ehrlich - so ein schöner Pilz ... klar, dass die Würmchen sich dort wohlfühlen.
    Mir ist ja bei dem Gedanken ... essen ... aus Versehen ... irgendwie so ein bisschen ... *örks* ...

    LG,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  4. ihhhhh...... da krabbelt es ja - gut dass du nachgeschaut hast, so landet er nicht versehentlich im Kochtopf

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  5. Das wird doch wohl kein Fliegenpilz im Tarnanzug sein? Denn das sind doch sicher Fliegenmaden? Hmmm ... Fleischeinlage ... wie lecker! *gg*

    Glaub jetzt ja nicht, daß mir sowas auf den Teller kommt. :)
    LG Hans

    AntwortenLöschen
  6. Klasse Aufnahmen.Das erinnert mich an eine frühere Kollegin.Die brachte ein Käsebrot mit zur Arbeit.Da wimmelte auch so etwas herum .Igittegitt ,war das eklig.
    Liebe Grüße Christa

    AntwortenLöschen
  7. Ich prüfe immer 200prozentig! ;-))) ...keine Sorge!

    Danke für Eure Zeilen!

    ...vom gääähnenden Tiger =^.^=
    Guts Nächtle

    AntwortenLöschen
  8. Ich prüfe immer 200prozentig! ;-))) ...keine Sorge!

    Danke für Eure Zeilen!

    ...vom gääähnenden Tiger =^.^=
    Guts Nächtle

    AntwortenLöschen
  9. Jaaa, das leidige Thema.....oft bleibt nicht viel übrig von so einem Pilz, wenn man die Wurmstellen ausschneidet....leider hat es hier überhaupt nicht geregnet...also....NULL Pilze....leider...
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  10. Guten Morgen in die Runde und liebsten Dank an Alle!
    *********************************************************************

    Es kann bei mir nie vorkommen, daß so etwas im Topf landet, nein, noch nicht mal in der Küche allgemein, geschweigedenn es üüüberhaupt mit nachhause kommt. Denn der "Wurmtest" erfolgt _immer_ im Wald schon.
    Ich hatte übrigens Glück und konnte den Dörrer anschmeißen.

    And sorry for being schon wieder underways! Tschüüühüüüß ;-)

    AntwortenLöschen

Nein, hier ist es nicht zu Ende, auch ält're Posts, die sprechen Bände!

Einfach den Link "Ältere Posts" anklicken!