Sonntag, 25. Oktober 2015

Zapfenrüblinge


Es gibt verschiedene Zapfenrüblinge, je nach Zapfenart. Ich zeige Euch hier den Fichtenzapfenrübling, bzw. viele Zapfenrüblinge, im vorliegenden Fall auf zwei verschiedenen Fichtenzapfen. Sooo niedlich diese minimini Fruchtkörperchen! ;) Und im oberen Bild rechts der Dreier sieht doch auch gut aus, nicht wahr?

Kommentare:

  1. Och...die heissen ja wirklich so^^ ...und wieder was gelernt, und was meinste was ich nun mal drauf achten werde ob sich hier auch solche Rüblinge an den Zapfen finden lassen^^

    Danke dir für die klasse Aufnahmen, und jaaa...die Drei schauen so aus als ob sie um die Ecke gucken wollten ;-)

    Liebe Sonntagsgrüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. toll - Pilze an zapfen habe ich bisher noch nie entdeckt

    einen schönen Sonntag
    wünscht gabi

    AntwortenLöschen
  3. ...immer wieder faszinierend, liebe Rita,
    wo die nicht überall wachsen...das sieht toll aus,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  4. Das ist sehr interessant. Habe ich noch nie gesehen.

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  5. So eine tolle Miniaturwelt. Da sehe ich ja fast die Zwerge und Elfen dran rumklettern!

    LG Rosina

    AntwortenLöschen
  6. Bei Zapfen muß ich immer an meinen Meister von früher denken, der gerne den Ausdruck "Essigzapfen" für vielerlei metallische Gebilde gebrauchte. ;)

    Euch auch vielen Dank fürs "Verzapfen" hier! ... lol

    AntwortenLöschen

Nein, hier ist es nicht zu Ende, auch ält're Posts, die sprechen Bände!

Einfach den Link "Ältere Posts" anklicken!