Donnerstag, 5. November 2015

Im Hexenring !!!

Dieser Typ kommt einfach unrasiert und stoppelig daher!

Hydnum repandum, der Semmelstoppelpilz, den ich dieses Jahr auch wieder im Revier sah. 
 
Hier ein Bild aus 2014 noch, weil ich Euch mal einen ganzen Hexenring mit Semmelstoppelpilzen zeigen möchte! Ein Hexenring entsteht weil das Myzel (=der eigentliche PILZ!!!)  in alle Richtungen gleich schnell wächst.  Am Ende dieser Myzelfäden wächst dann der für uns sichtbare Teil dieses PILZES, den man FRUCHTKÖRPER nennt. Nicht alle Pilze machen das, nur ein kleiner Teil (an die 60 etwa) in Europa, von denen man das weiß. So ein Ring kann ab 20 cm groß bzw. klein sein, aber auch eine Größe bis 150 m Durchmesser haben. Auf meinem Bild ist z.B. ja auch nur ein Teil des Ringes zu sehen.

Kommentare:

  1. *lacht*.....sorry, aber das musste ich wirklich gerade eine ganze Weile. Zuerst nur das obere Bild gesehen dachte ich OK, stimmt...aber dann ein wenig gescrollt sah ich das Foto mit Herrn Süßfrosch und im Zusammenhang mit dem Semmelstoppel, unrasiert, stoppelig und der absoluten Kurzhaarfrisur kam dann mein Lacher......nicht böse gemeint aber das passte wieder wie die Faust aufs Auge *weiterlacht*

    So *tränenwegwisch*....nun aber mal ernsthaft^^ (auch wenn es schwer fällt)..ein sehr interessanter Post liebe Tiger. So habe ich heute wieder was gelernt. So wusste ich die Bedeutung des Hexenrings nicht und das der Pilz, zumindest als das wir ihn bezeichnen eigentlich der Fruchtkörper ist. Schon irre wie das so abläuft und danke auch für das Bild wo man es so gut erkennen kann.

    Liebe Nachtgrüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schon im alten Post gesagt ..... die Bedeutung "Myzel und Fruchtkörper" wurde schon durchgenommen! *verschmitztlach* Setzen, 5! (Nur Spaß, denn man kann ja nicht Alles behalten. Geht mir bei Dir im Blog auch so)

      Löschen
    2. ....an dem Tag war ich krank *rofl*....nee, darfst mir ruhig ne sechs geben, aber weisste was? Jetzt habe ich es mir Myzel und Fruchtkörper gemerkt, und Hexenring sowieso *kopfkratz* (warum wohl? *gg*)

      Du darfst vergessen....zumindest die Bilder.

      *winke*

      Löschen
  2. Das ist mal wieder sehr interessant

    die stopplige Seite vom Pilz ist ein tolles Macro

    lg gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gell, sind sogar kleine Spinnfäden zu sehen.

      Löschen
  3. Dann begegnen mir immer diese 60 Pilze, denn ich sehe soooo oft Hexenringe. Aber der vom Foto ist ja riesig. Ein alter Pilz also?

    Nana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gemeint sind 60 unterschiedliche aus verschiedenen Familien. Es gibt das auch oft auf Wiesen, genau!
      Er muß nicht alt sein, es kommt halt -wie immer-viel auf die Witterungseinflüsse an!

      Löschen
  4. ...den habe ich letztens im Wald auch gesehen, liebe Rita,
    und mich noch gewundert, dass die Pilze in so einer Runde wachsen...dann ist das also nur einer?
    sehr interessant und ich ärgere mich gerade, dass ich das nicht fotografiert habe,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, der ganze Ring entsteht durch einunddasselbe unterirdische Hyphengeflecht. Es könnten aber auch zwei ineinanderwachsen ... so achterbahnmäßig ungefàhr.

      Löschen
  5. Euch allen lieben Dank fürs Vorbeihexen! ;-)
    Tiger fröt sich!
    =^.^=

    AntwortenLöschen

Nein, hier ist es nicht zu Ende, auch ält're Posts, die sprechen Bände!

Einfach den Link "Ältere Posts" anklicken!