Donnerstag, 10. Dezember 2015

Adventsstraße, Hausnummer 10

Da steht ein Pferd auf dem Flur ...
ach nee, is ja'n Zebra 

Ein Zebra in der Wohnung saß
und viele Butterplätzchen fraß,
"Ich weiß ja gar nicht, was das soll,
die Dose war doch grad noch voll!"
So dachte es und war erstaunt
und dann auch plötzlich schlecht gelaunt,
denn in sei'm Bauch fing's an zu zwicken,
und auch der Anstand wollt' nicht glücken,
so kam's, daß, wo's grad frisch gestrichen,
ihm ist ein böser Wind entwichen,
weshalb es nun nach draußen rannt',
zum Baumarkt wegen Farb' für Wand.

Und die Moral von der Geschicht':
Friß große Plätzchenmengen nicht! 

Kommentare:

  1. *pruuuuuuust*....also mal gut dass ich meinen Kaffee schon runtergeschluckt habe, ansonsten hätte ich bestimmt auch Farbe kaufen müssen^^ Du bist mir ne Marke, aber das weisste ja schon. Einfach totale Klasse!!!!....und was bin ich froh dass ich hier auf der Insel keine Zebras sehen kann, ansonsten würde ich bestimmt immer nur mit Lachflash dort vorstehen^^

    Übrigens, falls das noch ne Anspielung auf Frau Lebkuchen sein sollte, die habe ich mir eingeteilt, somit gibt es keine Bremsspuren in der Buxe *gg*

    Knuddelgrüssle♥

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Lach.....gröhl..... na du hast ja Fantasie

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  3. Herrjehhhhh, soviele Kekse geht mal gar nicht *gg*.

    LG Mathilda ♥

    AntwortenLöschen
  4. Grade erst gelesen- grade erst gegrölt !!!!
    Super, ich schmeiß mich immer noch weg.
    Viele liebe Grüße, Rosi

    AntwortenLöschen

Nein, hier ist es nicht zu Ende, auch ält're Posts, die sprechen Bände!

Einfach den Link "Ältere Posts" anklicken!