Sonntag, 25. Juni 2017

Tigers Obatzda-Champis

.... gab es gestern.
Ich habe wieder mal "kreativ" ;-) zusammengewürfelt:

Champis, gefüllt mit einer Masse aus

zuvor gedämpften Zwiebelwürfeln (drei Zwiebeln), rohem Gehäksel der Champi-Stiele, ein Döschen Obatzda, kleinstgehackte Ingwer-Würfelchen, eine zerkleinerte Knobizehe, ein Ei, Gewürze und wenig Semmelbrösel, damit die Masse eine Konsistenz hat, die sich zum Füllen eignet.

Was soll ich sagen?
Das war soooo deliziös!
Kann ich also empfehlen!

PS: Die Tunfischklopse-Idee von neulich wurde inzwischen mehrfach für gut befunden von meinen Mitmenschen, Bekannten und Freunden. Das freut mich natürlich sehr. Hatte es von Euch auch jemand ausprobiert?

Kommentare:

  1. Schaut auch wieder lecker aus, und mit dem Thunfisch nachgelesen werde ich das mal probieren. Ich weiß jetzt schon wer dann neben mir unten auf dem Boden um mich herumschwänzeln wird ;-))

    Ich habe mir die Tage übrigens Weinbergpfirsische in Scheiben angbraten, ein wenig Wasser und Balsamico dazu und sozusagen als Dressing über einen Salat. Richtig erfrischend wenn es so warm ist.

    Melde mich dann später nochmal

    Viele Knuddelgrüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das klingt auch lecker! Ja, so geschmortes Obst dient auch zu vielem! Mjam, mjam. Aber auch rohes. Ich mache ab und zu ganz kleine Apfelwürfelchen an die Salatsoße.
      Hach, da gibt es keine Grenzen, gell! ;-) Kann man sich voll austoben in der Küche.
      ;-)))

      Löschen

Nein, hier ist es nicht zu Ende, auch ält're Posts, die sprechen Bände!

Einfach den Link "Ältere Posts" anklicken!