Montag, 9. Juli 2012

Aus aktuellem Anlaß: Die Anleitung!




Kommentare:

  1. ahahahahaha, muss ich aufbearen für mein Enkel ☺ habe gestern auch noch einen andere blog gemacht .... kochen, wir sitzen auf die gleiche spür ☺ LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du machst ihn dann bestimmt in grünblau Tönen!? ;-))) Also den Untergrund vielleicht ...

      Löschen
  2. so ein Kochbuch mit deinen schön gestalteten Rezepten - das wäre bestimmt der absolute Renner.
    Da hast du dir aber viel Mühe gegeben ... ist ja nicht gerade ein Schnellkuchen ;-)
    Falls was übrig bleibt ... ich nehme ein Stück mit eineinhalb Schafen *g*
    lieber Gruß vom Specht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank, ich fürchte nur, der Markt ist gesättigt!
      ;-)

      Löschen
  3. Ach, das ist der schönste Kuchen, den ich je gesehen habe! Wahnsinn! So eine Arbeit!
    Liebe Grüße
    Gisela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja ein tolles Kompliment!
      Schmeckt mir _auch_ gut!
      ;-)

      Löschen
  4. Das Rezept ist schon gespeichert.Und wo bekomme ich die Austechform.
    MÄHMÄH........

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit der Größe hatte ich falsch hochgeladen, sorry, jetzt ist's richtig und in _der_ Größe,
      in der ich es auch angefertigt hatte!
      Die Form, wie gesagt, ich halte Ausschau! ;-) Sonst gibt's _Du_ Bescheid, wenn Du zuerst...

      Löschen
  5. Echt schaf, ey!;-))))
    ....kann ich da nur zurückblöken (oder bloggen?)

    LG Rosina

    AntwortenLöschen
  6. Wie ißt man so einen Kuchen? Erst die Schafe, und dann die Basis?
    fragt Babee mal ganz praktisch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Schafe sind nur lose aufgelegt. Und zum Glück hatte ich Ersatz in einer Dose mitgegeben, denn Lena berichtete, daß er natürlich schon gleich ein Schaf vom Kuchen probieren wollte. ;-))

      Löschen
  7. Der sieht ja irre lecker aus. Hast dir so viel Mühe gemacht.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Mmh , der sieht nicht nur lecker , nein oberlecker !!! Und das Auge hat auch etwas abbekommen , grins , denn das Auge isst ja bekanntlich mit . Herrn Süßfrosch gratuliere ich ganz herzlich und und wünsche ihm eine schöne Feier . Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das Auge ....
      glänzt schön , Omas Auge auch! ;-))

      Löschen
  9. Vielen lieben Dank fuer das tolle gestaltete Rezept. Eigentlich wirklich viel zu schade um weggeschaft zu werden ;-)

    Hoffe es kommen dann noch Fotos von der Feier ;-)

    Liebe Abendgruessle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so denke ich auch immer, wenn etwas so schön hergerichtet ist, aber auf der anderen Seite:
      Fortt demitt, es wird sonst ja schlecht, gell!? ...lol

      Bilders von der Feier sind mir leider nicht möglich *heulschniefseufz* (habe es geblogt grade) aber kein Problem, ich bin ja ein "starker" Tiger ... hahaha

      Löschen
    2. ...um die Hüften rum ;-)))

      Löschen
  10. Allen ganz fürchterlich lieben Dankesgruß!!!!

    *freu* *mäh* *freu*

    AntwortenLöschen
  11. Herzlichen Glückwunsch dem kleinen Mann und der Kuchen schmeckt bestimmt fantastisch. Rezept ist gespeichert und wird bestimmt nachgebacken. :-)
    Einfach nur herzallerliebst mit den Schäfchen. Ja, was machen die Omas alles für ihre Enkelkinder, gell?

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  12. Die Schäfchen kannst Du ja auf jeden x-beliebigen Kuchen setzen.
    Dunkler Untergrund (Schoko) kommt bestimmt auch gut!? ;-)))
    Oder vielleicht grüne Marzipandecke? ...mmmh... nein jetzt ist Schluß.

    AntwortenLöschen

Nein, hier ist es nicht zu Ende, auch ält're Posts, die sprechen Bände!

Einfach den Link "Ältere Posts" anklicken!