Samstag, 5. Januar 2013

Aus aktuellem Anlaß!

Wichtig, HIER(klick) !!!


Kommentare:

  1. Hallo du Liebe,
    ja, die Abmahnwelle geht weiter. Ich hatte auch schon in meinem Blog darüber berichtet. Meinen Account bei fb habe ich gelöscht, ebenso den bei Pinterest. Die Snippets aus den Kommentaren werden auch nicht mehr angezeigt. Theoritisch dürfte man im Blog nicht einmal die Mitglieder über Google Friend Connext (GFC) veröffentlichen, weil "Nichtwissende" vielleicht Avatare benutzen könnten mit Bildern, die geklaut sind.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Als das noch gar nicht aktuell war, hatte ich ja die "Leseliste" bzw. später hieß es "Mitglieder" entfernt aus der sidebar, aber aus anderem Anlaß (ich hatte ja schon öfter begründet warum)
      Und als es damals hochkam mit den Avatarbildern (Du hattest einen Post darüber) habe ich die Kommibildchen ja auch abgeschaltet.
      Ja, nicht nur "Nichtwissende" auch solche denen es schlicht egal ist.

      Löschen
  2. ja - den Artikel habe ich heute auch gelesen - und dann habe ich den Kopf geschüttelt.
    Ich weiß auch nicht wie das noch weiter gehen wird. Irgendwann wird es die Internet-Welt ind der Form wie wir sie kennen vermutlich nicht mehr geben - manches geht ja jetzt schon verloren. Wenn ich da so an die Gedichteblogs denke. Wie habe ich sie geliebt. Ich habe den Zugang zu so vielen Gedichtenschreibern gefunden - und dann plötzlich war alles weg. Gedichte gehen nur noch wenn der Autor bereits 70 Jahre gestorben ist.
    ach es ist schon schade.

    Danke für die Info Tiger - und lieber Gruß vom Specht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, das stimmt nicht ganz, denn sie gehen auch, wenn der Autor sie freigibt, das ist das Recht des Autors.

      Löschen
    2. Ichhabe schon einige, die Gedichte auf ihre Blogs stellen, darauf hingewiesen, dass sie gegen das Urheberrecht verstoßen, da der Autor entweder noch lebte oder noch nicht 70 Jahre verstorben war, aber viele scheinen sich darüber keine großen Gedanken zu machen. Die Gefahr, eine Abmahnung zu bekommen, ist aber sehr groß.
      Bevor man ein Gedicht auf seinen Blog stellt, sollte man sich vorher genau erkundigen, wenn man nicht sicher ist, ob der Dichter noch lebt oder wann er verstorben ist, nach ihm erkundigen.
      Stimmt, Tiger, einige Autoren sind damit einverstanden, dass man ihre Werke auch noch zu deren Lebzeiten zitieren darf, das findet man meistens auf ihren web sites in dem copyright.

      Den Text bzgl. Facebook hatte ich auch schon gelesen. War ja vorauszusehen, dass hier mal die Abmahnwell schwappen würde.

      Liebe Grüße
      Christa

      Löschen
    3. Das stimmt, Christa! Ich persönlich bin ja hin und wieder auch selbst mal lyrisch im Blog vertreten und hatte da früher bei Gedichtchen und Aphorismen schon ab und an mal Anfragen von anderen Seitenbetreibern ob sie etwas von meinen Sachen einbinden dürften unter Angabe der Herkunft usw., was ich dann auch gerne erlaubt habe. Aber es gibt leider auch andere, die sich weder
      um Urheberrecht noch um die Nettiquette scheren. Eigentlich sollte man das vorraussetzen können, wenn jemand im Netz unterwegs ist, daß er sich vorher mal informiert.

      Löschen
  3. War ja nur ne Frage der Zeit wann sich da auch wieder mal Jemand drum kümmert :-(((

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Abmahnwelle an sich ist ja wieder ein bißchen ein anderes Thema, welches aber durchaus auch aus Vorgenanntem resultiert.

      Löschen

Nein, hier ist es nicht zu Ende, auch ält're Posts, die sprechen Bände!

Einfach den Link "Ältere Posts" anklicken!