Freitag, 1. August 2014

Kennt Ihr den Haselnußbohrer?


Ich traf ihn im Revier und finde, er hat Ähnlichkeit mit einem Brathähnchen ;-))), zumindest so um die Schenkel rum. Er ist ein Rüsselkäfer und wird nur 6 bis 8,5 mm groß. Auf meinem Foto ist er also größer zu sehen.

Ihr wollt ihn noch näher

Bitteschön!

Die Begegnung fand -wie gesagt- im Wald statt, und ich ließ ihn zum besseren Ablichten einfach auf meinen schwarzen Stoffbeutel, den ich dabeihatte, krabbeln. Er spielte gut mit! ;) Vielleicht erschnupperte er ja auch meinen Apfel im Beutel.

Und noch eine Nahaufnahme: "Auge in Auge mit dem Tiger" ... *lach* ... Sieht doch putzig aus, oder?

Kommentare:

  1. Wow, tolle Fotos! Gut, dass er so klein ist, ich stelle ihn mir gerade in Hähnchengröße vor - da wäre sein Bohrer schon furchteinflößend.

    LG Rosina

    AntwortenLöschen
  2. Ne, den kannte ich noch nicht und habe ich auch noch nie irgendwo gesehen. Von daher wieder etwas gelernt, und ich bin begeistert von ihm. Schaut ja sowas von irre aus; auf dem zweiten Foto könnte man fast meinen dass er Fell hätte^^

    Danke dir fürs Zeigen und Vorstellen liebe Tiger. Du bist klasse!!!!♥

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  3. Der ist ja putzig! Was es doch für goldige Krabbelviecher gibt.
    Danke fürs Entdecken und Einfangen!
    (Und ja, so ein bisschen Brathähnchen steckt wohl drin ...) ;0)

    Liebe Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  4. hihi..... der kleine schaut witzig aus

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  5. Na, der guckt ja lieb :-)
    Viel liebe Grüße,
    Rosi

    AntwortenLöschen
  6. Sieht aus wie ein Goldhähnchen ..
    LG Christa..

    AntwortenLöschen
  7. also was es nicht alles gibt.
    Danke für´s Zeigen - toll fotografiert!

    Lieber Gruß vom Specht

    AntwortenLöschen

Nein, hier ist es nicht zu Ende, auch ält're Posts, die sprechen Bände!

Einfach den Link "Ältere Posts" anklicken!