Freitag, 6. November 2009

Erfolgreicher Tag

Ich hatte dann doch mal, wider Erwarten, Glück. Ganz ohne Hoffnung auf Beute tigerte ich heute nämlich im Wald in der guten Luft rum, mit dem tollen Nebeneffekt, den man hier unten sehen kann:

(Bild ist anklickbar) Der Fund besteht aus: Zwei Parasolen, vielen Pfefferröhrlingen, wenigen Cantharellen (2 verschiedene Arten), fünf Blut- oder Wald-Egerlingen und einem Schopftintling (links oben der "Spargel" da)

Kommentare:

  1. Wie kannste die nur auseinanderhalten?
    LG,
    Helga

    AntwortenLöschen
  2. Machste da einen Eintopf von? - Oder ein Azvenzgesteck, hihi?
    spöttelt die pilzunkundige Babee

    AntwortenLöschen
  3. *mjam-schlabber-mampf*

    die kann man doch essen, oder nicht??
    entli nich weiss????

    AntwortenLöschen
  4. Wie ich die auseinanderhalte, Frau Murgel?
    Mußt Du umdrehen, da sind kleine Schildchen drauf ;-))))) Nee, jahrelange Erfahrung durch Learning by doing und Fachliteratur.
    Für mich ist es mit eine der besten Entspannungen, noch vorm Werkeln und Nähen usw.

    Babees Spott läßt mich laut lachen ... "Azvenz"- Menue vielleicht, habe sie geschnippelt und eingefroren, zwei Beutel à 200g und einen à 100g.

    Entli, die kann man getrost essen , mindestens einmal... Tiger lacht, ihr bringt ihn immer dazu. DANKE! Und Liebabendgruß!

    AntwortenLöschen
  5. Wer spöttelt da über meine Unwissentheit?
    Werd ich mir merken.

    Die eingeschnappte Frau Murgel

    AntwortenLöschen
  6. Lieber Tiger
    Woowww, woowww tolle Ausbeute, ich hoffe sie haben gemundet.
    Ganz liebe Grüsse Marie-Louise

    AntwortenLöschen
  7. Nee Lieb-ML, sie schlummern ;-))
    und ich jetzt auch

    chzzzchzzz

    AntwortenLöschen

Nein, hier ist es nicht zu Ende, auch ält're Posts, die sprechen Bände!

Einfach den Link "Ältere Posts" anklicken!