Mittwoch, 16. September 2009

Mit Rotjäckchen und Rolf im Revier

Neulich bei einer Begehung in "unserem" Wald:

Fräulein Rotjäckchen regte sich ziemlich lautstark über den "Müll" auf, so, daß sogar ein Reh aus dem Gebüsch gesprungen kam. Das arme muß sich arg erschrocken haben. Rolf, der ein paar Meter weiter, nach Pilzen suchte, eilte herbei um Fräulein Rotjäckchen etwas mißgelaunt zu flüstern, daß sie doch nicht so rumschreien müsse. Was er jedoch bezüglich der "Fundsache" sagte, hörte ich dann nicht mehr......

Übrigens: Ich gehe zwar davon aus, bin nun aber unsicher geworden, ob Ihr wißt: Rotjäckchens Körperlänge ist 5 cm. Sie ist eine der kleineren(!) PM-Figuren. Nicht, daß Ihr sie für größer haltet und die Maßstäbe der gezeigten "Mitdinge" falsch einschätzt.

Kommentare:

  1. Eieiei, zum Glück ist der "Müll" kompostierbar!

    LG Rosina

    AntwortenLöschen
  2. Ei richtisch! ;-) Ich war ganz stolz, dieses entdeckt zu haben. Ist wohl kein Seltenes, war für mich aber erst das zweite Mal, daß ich ein ......ei fand. Beim ersten hatte ich noch keine Digi.

    So, ich bin dann auch mal weg... Tschüß,
    LG, Tiger

    AntwortenLöschen
  3. Hallo lieber Tiger
    Jetzt wollt ich grad nachfragen ist es ein Ei oder aus Plastik.
    Und nun seh ich ja die Lösung, hat manchmal auch Vorteile wen man spät dran ist.
    Ganz liebe Grüsse Marie-Louise

    AntwortenLöschen
  4. Ich hatte ja eigentlich ;-) auf Grund des "Offenlassens der Ei-Bestimmung" gehofft, meine Vermutung bestätigt zu bekommen: Ich denke, es könnte die Schale eines Singdrosseleis sein (?)

    Lieben Dank für Besuch und Wort,
    der Tiger war heut' wieder fort,
    hat nochmal Seltenes gesehn,
    das zeigt er bald,
    jetzt schlaft recht schön!
    ;-)))

    AntwortenLöschen

Nein, hier ist es nicht zu Ende, auch ält're Posts, die sprechen Bände!

Einfach den Link "Ältere Posts" anklicken!